Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. April 2019

Ausgabe vom 19. Mai 1998

Die Mitarbeit ist erwünscht

Bürgermeister besucht Seniorenbeirat - Neue Räume bezogen

0250702.gif
Freuen sich über die neuen Räume (v.li.): Karl Ernst Schumacher, Bürgermeister Michael Bouteiller, Eva Zickro, Ingrid Willms, Günter Reisz und die Verwaltungsangestellte Marion Rosteck; Foto: T. Wewer

Der Seniorenbeirat solle weiterhin aktiv mitarbeiten beim Runden Tisch "Brandanschlag auf die Synagoge", denn diese Institution sei ein Stück sozialer Kultur der Stadt, sagte Bürgermeister Michael Bouteiller bei seinem ersten Besuch in den neuen Räumen des Beirats in der Fischstraße 1 bis 3, Ecke Schüsselbuden vergangene Woche.

Die Räume befinden sich zwar im dritten Obergeschoß, dafür ist in dem Gebäude jedoch ein Fahrstuhl vorhanden. Die Geschäftsstelle ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr besetzt. Telefonisch ist der Beirat für Seniorinnen und Senioren der Hansestadt über die neue Telefonnummer (0451) 122 10 16 zu erreichen.

Auch in der Projektgruppe StadtPflege habe der Beirat seinen festen Platz, unterstrich der Bürgermeister, da gerade für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger die Grünpflege, die Sauberkeit von Anlagen und Straßen oder die Einrichtung von Ruhebänken ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens seien.

Der erste Vorsitzende Günter Reisz, die Vorstandsmitglieder Ingrid Willms und Eva Zickro sowie der Sprecher des Arbeitskreises

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de