Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 23. März 2019

Ausgabe vom 21. Dezember 2004

Geist ist Geiz oder Geiz ist Geist ...

FDP

3590814.jpg
Autorin: Dr. Michaela Blunk

V.i.S.d.P.: Dr. Michaela Blunk

An exponierten Stellen werben Kultur-Verantwortliche aus Verwaltung und Kultur (!) in der Stadt mit dem Un-Text "Geist ist geil" für die Museen. Erst beim zweiten Lesen habe - vermutlich nicht nur - ich das "Plagiat" erkannt. Die Firma des "Urschreies" kann sich ob der zusätzlichen Werbung die Hände reiben - hat sie doch nichts dazu bezahlt. Dafür erhält die Werbeagentur für die "geile" Idee von der Stadt ein eben solches Honorar aus leeren Kassen. Die Kultursenatorin (SPD) weiß offenbar nicht, dass Jugendliche Anbiederung erkennen und verachten. Oder hat die Jugend seitdem die Museen gestürmt? Betrachtet man die seelen- verwandten Schreie für Kultur und Konsum unter mathematischem Vorzeichen, heißt das Ergebnis "Geist = Geiz" - oder umgekehrt. Wer aber Museen und Konsum auf eine Stufe stellt, schadet dem Kulturgut und unterschätzt die junge Generation. Mehr Kenntnis und Lernfähigkeit stünden den für Kultur Verantwortlichen auch in puncto Hanse-Museum und Museumsentwicklungsplan gut an. Hamburg zeigt, dass eine Stiftung kein Selbstläufer ist. Was geschieht, wenn sich auch in Lübeck die Schulden bei der Stiftung anhäufen? Das Holstentormuseum wurde mit einer Millionenspende vor wenigen Jahren neu gestaltet. Wurde der Spender darüber informiert, dass sein Projekt schon wieder verändert werden soll? Wie hat er reagiert? Woher sollen zukünftig Spenden kommen, wenn die Stadt sie eigenwillig verfremdet? Das Argument "Kulturhauptstadt" darf nicht dazu missbraucht werden, ein finanzielles Risiko nach dem anderen einzugehen, obwohl wir mit den Folgekosten, angeblich kostenneutraler Einrichtungen nachhaltig gesegnet sind. Die FDP wird diesen kulturpolitischen Aktionismus sehr kritisch betrachten und nicht schweigend zusehen, wenn auf Kosten des Gemeinwesens persönliche Denkmäler gesetzt werden sollen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de