Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 22. Februar 2005

Wir suchen für unseren Fachbereich Bürgermeister, Bereich Rechnungsprüfungsamt, zum nächstmöglichen Termin eine / einen

Dipl.-Ingenieurin (FH) / Dipl.-Ingenieur (FH) (Schwerpunkt Maschinenbau)

als Prüferin / Prüfer im Bereich der Gebäudetechnik und der technischen Ausrüstung bei der Stadt und ihren Betrieben.

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte:

* Eigenverantwortliche rechtliche und fachtechnische Prüfung kommunaler Bau- und Beschaffungsmaßnahmen von der Planung bis zur Abrechnung, insbesondere Leistungsbeschreibungen, Auftragsvergaben nach VOL, VOB, VOF sowie Kontrolle und Abrechnung von Architekten- und Ingenieurverträgen nach der HOAI. Ferner sind Organisations- und Wirtschaftlichkeitsprüfungen, Prüfungen von Verwendungsnachweisen sowie Beratungen durchzuführen.

* Gemeinsam im Team planen Sie Prüfungsschwerpunkte, erstellen Prüfungskonzepte, leiten die Erhebungen, erörtern die Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und fertigen die Prüfungsberichte.

Das Anforderungsprofil:

* Fundierte baufachliche Kenntnisse in der Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen sowie Kenntnisse im Bauvertrags-, Haushalts- und sonstigem Verwaltungsrecht

* mehrjährige verantwortliche Tätigkeit in der Bauverwaltung einer Gebietskörperschaft, im Bereich der Rechnungsprüfung oder als BauleiterIn bzw. PlanerIn

* Prüfungserfahrung ist von Vorteil

* Teamfähigkeit, Überzeugungskraft, und Durchsetzungsvermögen

* gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen.

Unser Angebot:

* Eigenverantwortliches Arbeiten auf interessanten und vielseitigen Gebieten

* gesicherte und bedarfsorientierte Einarbeitung und Fortbildung

* Teilzeitarbeit ist nach Absprache und unter Berücksichtigung der vorhandenen Rahmenbedingungen möglich.

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt zurzeit 38,5 Stunden.

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in Vergütungsgruppe IV a / III BAT.

Gemäß § 115 Abs. 2 Gemeindeordnung Schleswig-Holstein (GO) wird die Rechnungsprüferin / der Rechnungsprüfer von der Bürgerschaft der Hansestadt Lübeck bestellt. Nach § 115 Abs. 3 GO ist analog § 22 Abs. 4 GO eine Befangenheitsprüfung durchzuführen.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen richten Sie bitte innerhalb von drei Wochen an die

Hansestadt Lübeck - Der Bürgermeister -

Personal- und Organisationsservice

Kennziffer 12

Fischstraße 2-6 . 23552 Lübeck

e-mail: personal-und-organisationsservice@luebeck.de

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Groth, Bereich Rechnungsprüfungsamt, Telefon 0451 / 122 - 7100, zur Verfügung. Bei Fragen in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Seelig, Bereich Personal- und Organisationsservice, Telefon 0451 / 122 - 1159.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de