Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 24. Mai 2019

Ausgabe vom 14. Juni 2005

Lübeck ist auf einem gutem Weg

V.i.S.d.P: Klaus Puschaddel

CDU

3830811.jpg
Autor: Peter Sünnenwold

Dank der CDU-Mehrheit im Lübecker Rathaus brechen viele politische Tabuisierungen auf. Ein neuer Realismus macht sich breit, der sich nicht mehr so leicht mit Moralkeulen oder rhetorischen Ritualketten verjagen lässt. Eine neue Nüchternheit und ökonomische Vernunft greift um sich. Der Glaube, weniger Arbeit schafft Arbeitsplätze, schwindet. Selbst in der linken Kulturszene verdunsten einige unbezweifelte Gewissheiten. Früher rief man nach Staatsknete, heute nach privaten Mäzenen. Durch die desolate Haushaltslage fordert die CDU "Leadership" ein und keine Konsenskonzepte. Die CDU hat den Mut, den Menschen reinen Wein einzuschenken und zugleich Perspektiven zu eröffnen. Die Zeit der leeren Reden und schönen Versprechungen sind vorbei. "Arbeitsplätze" heißt das Ziel. Die Erfolge der CDU sind in Lübeck sichtbar: Investoren fassen wieder Vertrauen, die Kooperation mit Hamburg steht. Der Tourismus wächst auf knapp zehn Millionen Tagesbesucher und eine Million Übernachtungen. Es gilt, die Chancen des wachsenden Tourismus für die Hansestadt zu nutzen und die Werbung zu verstärken. Der Hafen erzielt Rekordergebnisse mit einem Umschlagsvolumen von 27,5 Mill. Tonnen. Travemünde blüht auf, der Flughafen steigert seine Passagierzahlen, in der Innenstadt wird investiert. und die Wirtschaft fasst Vertrauen. Handel und Gastronomie werden unterstützt. Lübecks Innenstadt steht vor gewaltigen Herausforderungen. Eine Revitalisierung der Innenstadt erreicht man durch die Gewährleistung einer guten Erreichbarkeit und ausreichend preisgünstige Parkangebote. Die bürgernahe und kompetente Politik der CDU tut Lübeck sichtbar gut.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de