Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. Juli 2019

Ausgabe vom 21. Juni 2005

Märchen aus Sand gebaut

Sand World: "Fabelhaft & Märchenreich" - Sommerliche Reise ins Reich der Fantasie

3840101.jpg
Projektleiterin Jana Kürbis hofft auf einen guten Sommer. ; Foto: M. S. Niemann

Als Kinder liebten wir es, Märchen zu lesen, zu erzählen und vor dem Einschlafen zu hören. Wir waren die Helden, die Prinzessinnen, kämpften, litten und siegten mit. In diesem Sommer können sich alle großen Kinder auf die Reise zurück in die fabelhafte Welt der Mythen und Märchen begeben - und dabei die jetzigen Kinder mitnehmen.

Die vierte Sand World wird ihre Besucher verführen und entführen und verwandelt den Travemünder Strand in echten Märchenparadies mit vierzig berühmten Märchenmotiven der Gebrüder Grimm, orientalischen Geschichten aus "1001 Nacht" sowie Erzählungen des dänischen Poeten Hans Christian Andersen. Acht Themeninseln werden das Areal auf dem Priwall zieren, so ist das tapfere Schneiderlein mit dabei, der Däumling in der gigantischen Welt der Riesen unterwegs während Dornröschen und die Prinzessin auf der Erbse ihre Zeit im Märchenschloss verschlafen.

"Wir haben in diesem Jahr ein wirklich tolles Thema", freut sich Jana Kürbis, Projektleiterin des Sandskulpturenfestivals. "Die Sand World ist ein Event für die ganze Familie, das haben wir in den letzten drei Jahren deutlich gemerkt". Besonders das diesjährige Motto verspricht ein echter Publikumsmagnet zu werden. Attraktionen werden das Märchenschloss mit zwölf Meter Höhe, der überdimensionale Froschkönig und ein Wassergrundstück im Zentrum des Areals sein. "Und es gibt wie im vergangenen Jahr Kinderbetreuung, Führungen, ein attraktives Abendprogramm und wir werden noch mehr mit Licht arbeiten", informiert Jana Kürbis.

Ein erster Hauch der Sand World war vergangenen Woche zu spüren:Gute 4.000 Tonnen Skulpturensand schipperten vom holländischen Städtchen Cuijk an der Maas nach Travemünde. Der Sand für die Skulpturen ist ein besonderer - die Kornform ist eckig und "stapelbar" - so entstehen in der Liason mit Wasser sowie geschickten Carverhänden die wunderbaren Figuren. Rund 75 Carver (Sandskulpteure) werden ab Ende Juni ihr Bestes geben, um die Gäste ab den 8. Juli in Erstaunen und Entzücken zu versetzen.

Geöffnet ist die Sand World bis zum 4. September, montags bis donnerstags von 10 bis 23 Uhr, freitags bis sonntags von 10 bis 24 Uhr, während der Travemünder Woche (22. bis 31. Juli) und der Baltic Sail (25. bis 28. August) täglich bis 24 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene sechs Euro, Kinder von fünf bis elf Jahren zahlen drei Euro. Mehr Informationen gibt es unter Telefon 01805/882233 (12 Cent/min) und unter ww.luebeck-tourismus.de.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de