Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 28. Juni 2005

"Walbaum-Café" feierte ersten Geburtstag

Museum für Natur und Umwelt sowie AWO sind gute Kooperationspartner

3850202.jpg
Zur Festlichkeit berraschte Dr. Wolfram Eckloff mit einem netten Geschenk: Er wird den Bodenbelang eines Zuweges, der auch von den Museumsgästen genutzt wird, neu verlegen lassen. Die jugendlichen Service-Kräfte freuen sich ebenso darüber, wie Renate Brinker, Ausbildungsleiterin Sabine Thömel sowie die Ehrengäste Karl-Hermann Paulsen von der Agentur für Arbeit Lübeck und IHK-Vertreter Franck Walzack.; Foto: R. Bartsch

Gemeinsamer Kleidungslook und aufmerksamer Service auf der einen Seite, eine kleine, aber feine und fachkundige Küche auf der anderen. Wer "handgemachte" Gastronomie erleben und dazu beeinträchtigten jungen Menschen eine Chance geben will, der ist in dem dem Museum für Natur und Umwelt angegliederten Walbaum-Café an bester Adresse.

Wer die Feierstunde zum einjährigen Bestehen des Cafés aufmerksam verfolgte, sah und spürte, dass die Kooperation zwischen dem Museum und der AWO bestens funktioniert. Museumsleiter Dr. Wolfram Eckloff hatte sich immer schon für die Besucherinnen und Besucher seines Hauses einen zuverlässigen und guten Service mit Getränken und kleinen Speisen gewünscht. Mit Renate Brinker von der AWO Südholstein gGmbH, dem Jugendhilfe- und Sozialverbund der Arbeiterwohlfahrt, glaubte er endlich vor gut zwei Jahren die Partnerin gefunden zu haben. Mit der er seine Idee verwirklichen, aber darüber hinaus sogar mit einer anerkannten Ausbildungschance für beeinträchtige Jugendliche verbinden konnte. Das setzte eine von der Industrie- und Handelskammer anerkannte zweijährige Ausbildung zur Helferin beziehungsweise zum Helfer im Gaststättengewerbe oder eine dreijährige Ausbildung zur Hauswirtschaftshelferin voraus. Für diese wurde eine nicht unerhebliche Förderung durch die Agentur für Arbeit Lübeck gewonnen. Entscheidend ebenso, dass nach dieser Ausbildung eine weitere geförderte Qualifizierung möglich ist. Wer als Gast an diesem Fest-Tag die Qualität von Service und Küche noch nicht kannte, wurde angenehm überrascht: Mit Kostproben unterschiedlicher Kartoffelpfannkuchen wurde ein erstmaliger Test durchgeführt. Ein leckeres Vergnügen, das nichts vermissen ließ: Varianten mit Spargel, Champignons, Käse überbacken bis hin zu Lachs oder auch "süß". Allein das könnte schon interessieren, das Walskelett und die übrige Ausstellung mit einem Besuch im Café zu verbinden. Gelegenheit dazu gibt es mittwochs bis sonntags von Mai bis September von 11 bis 20 Uhr und von Oktober bis April von 11 bis 17 Uhr. An diesen Tagen gibt es einen Mittagtisch von 12 bis 14.30 Uhr mit abwechslungsreicher Speisenfolge. Köstlich ofenfrischer Blechkuchen, Obst- und Quarktorten, frischer Kaffee oder Tee versprechen viel. Auch Feste und Events Blick auf den Dom sind hier jederzeit möglich. Information gibt es unter Telefon 3973627. RB

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de