Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. Juli 2019

Ausgabe vom 28. Juni 2005

"Gott schickt nicht in Rente"

Aktuelles aus dem Seniorenbeirat - Engagement der Lübecker ab 60 Jahre gefordert

Der neu gewählte Senioren-beirat der Hansestadt Lübeck kam zu seiner ersten Arbeitssitzung im Rathaus Mitte Juni zusammen. Interessierte Bürgerinnen nahmen an der Sitzung unter dem Motto "Gott schickt nicht in Rente" teil. Der für fünf Jahre gewählte Beirat setzt sich aus acht Frauen und 13 Männern im Alter von 60 bis 84 Jahren zusammen. Das durchschnittliche Alter beträgt 68 Jahre.

Karl-Theodor Junge betonte in seiner Eröffnungsansprache, dass viele Beispiele älterer Menschen zeigen, wie sie das Motto "Gott schickt nicht in Rente" in der Lebensphase nach Beruf und Kindererziehung sinnvoll umsetzen, beispielsweise in der Pflege und Betreuung Hochbetagter oder in der Erziehung von Enkelkindern. Viele Seniorinnen und Senioren engagieren sich im Ehrenamt und sind aktiv in Vereinen, Verbänden, politischen und sozialen Organisationen, in Kultur- und Stadtteilarbeit. Hier bringen sie ihr Können, ihre Erfahrungen und ihr Geld ein zum Wohle Anderer. Eine große Gruppe der

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de