Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 29. Dezember 2009

Schnell abhaken: Die Nuller Jahre

Autorin: Dr. Hildegund Stamm

Lübecker BUNT

In wenigen Tagen endet das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends, das für einige scharfsinnige Betrachter des Zeitgeschehens als die "Verlorene Dekade" gilt. Kurzbezeichnung: die "Nuller Jahre". Festgemacht wird diese düstere Bewertung einerseits an der Unfähigkeit der Menschheit, sich auf einen wirksamen Klimaschutz zu einigen (Floppenhagen lässt grüßen!), Armut und Elend auszurotten, Frieden zu halten und mit einer gerechten Weltwirtschaft eine faire Verteilung von Ressourcen zu finden. Auch Lübeck passt gut in diese Analyse: Seit zehn Jahren kommt die Hansestadt nicht voran - alle aufgeplusterten Erfolgsmeldungen können darüber nicht hinwegtäuschen. Das Ende des Island-Großprojektes im Hafen vor wenigen Tagen ist nur ein schräger Schlussakkord. Seit zehn Jahren treibt die Rathausbürokratie auf einem riesigen Schuldenberg orientierungslos dahin. Die Verwaltungsreform ist mausetot. Strategien oder gar Visionen, wie das Finanzdesaster zu beenden sei, sind nicht vorhanden. Die Infrastruktur - Straßen, Wege, Plätze - rottet vor sich hin, weil die vorhandenen Mittel an der falschen Stelle ausgegeben werden. Das Weltkulturerbe ächzt weiter unter der Last des Autoverkehrs, der vor vielen Jahren bereits aus der Altstadt vertrieben war, inzwischen aber wieder zurückgekehrt ist und Lübeck zu einer der wenigen his-torischen Altstädte Deutschlands macht, in dem man noch fröhlich mit seiner Blechkiste rumkurven darf. Ist es Zufall, dass die verlorene Dekade genau deckungsgleich ist mit der Amtszeit des jetzigen Bürgermeister-Darstellers? Nein! Jede Epoche hat ihren Repräsentanten...

V.i.S.d.P.: Dr. H. Stamm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de