Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 26. Juli 2005

Endliche Vergabekriterien für Lübecker Markt beschließen

v.i.S.d.P: Peter Reinhardt

SPD

3890810.jpg
Autor: Peter Reinhard

Der vor wenigen Tagen durchgeführte "Holsteiner Friesentag" ist ein neuer Tiefpunkt in einer langen Reihe von Flops und gescheiterten Versuchen, den Markt zu beleben und die Altstadt als Einkaufsstandort aufzuwerten und attraktiv zu gestalten. Es bleibt ein nicht aufzulösendes Geheimnis, welcher innerer Zusammenhang zwischen Ständen mit Billigtextilien und -schuhen, der Verkauf von Obst und Blumen vom Lastwagen herab, die Lärmbelästigung durch lautstarke Musik und einem Wust akustisch nicht mehr zu trennender Durchsagen, einem altersschwachen Kinderkarussell, Würstchenbuden und Bierständen mit dem Motto der Veranstaltung besteht. Die ständige Belegung des Kohlmarktes mit "Events der peinlichen Art" und zweitklassigen Veranstaltungen beinhaltet eine zukünftig nicht mehr hinnehmbare wirtschaftliche Einbuße nicht nur für die dortige Gastronomie, sondern auch für Peek & Cloppenburg und die anderen Geschäfte rund um den Markt, Sie sind ein schwerer Rückschlag für die Bemühungen des innerstädtischen Einzelhandels für mehr Qualität. Die SPD setzt sich zum Schutz der ansässigen Betriebe seit langem dafür ein, den Wildwuchs von Veranstaltungen auf dem Markt zu beschneiden und den zentralen Platz unserer Stadt nur noch in Ausnahmefällen und für attraktive und hochwertige Veranstaltungen frei zu geben. Sie hatte deshalb - leider vergeblich - ebenfalls in der Bürgerschaft gefordert, den Weihnachtsmarkt zukünftig auszuschreiben und den Anteil von gastronomischen Betrieben zugunsten von höherwertigen Angeboten zu beschränken. Wir erwarten, dass die Lübecker CDU den vollmundigen Ankündigungen, den Markt nicht mehr ständig mit drittklassigen Veranstaltungen zu bespielen, endlich Taten folgen lassen. Die SPD wird in der nächsten Hauptausschuss-Sitzung den lange von der Verwaltung angekündigten und überfälligen Kriterienkatalog für die zukünftige Nutzung des Marktes für Veranstaltungen einfordern.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de