Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 02. August 2005

Horst Köhler besucht Lübeck

Zum Festakt in der Lübecker Marienkirche am 13. August, 16 Uhr, der 50. Todestag von Thomas Mann erinnert, wird Bundespräsident Horst Köhler teilnehmen. Nach der Ansprache des Bundespräsidenten wird der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki die Festrede mit dem Titel "Deutschlands Glück in Deutschlands Unglück" halten. Musikalisch umrahmt wird der Festakt durch Erich-Ernst Stender an der Orgel. Ausgewählt wurden Stücke von Richard Wagner und eine Improvisation zu einem Thema von Arnold Schönberg.

In der Marienkirche zu Lübeck wurde Thomas Mann getauft und konfirmiert. Er stiftete Verlagshonorare für ihren Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg und besuchte sie im Mai 1955 ein letztes Mal. Am 12. August 1955 starb Thomas Mann in der Schweiz.

Ausgerichtet wird der Festakt von der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck gemeinsam mit der Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft und dem S. Fischer Verlag. Er steht am Ende der Thomas Mann-Festwoche, die am 7. August mit der Verleihung des Thomas Mann-Preises an Walter Kempowski beginnt. Bundespräsident Horst Köhler und Marcel Reich-Ranicki werden das benachbarte Buddenbrookhaus besuchen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de