Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 02. August 2005

Offensive gegen Jugendarbeitslosigkeit - Saxe hat Entwicklung verpennt

CDU

3900811.jpg
Autor: Michael Koch

V.i.S.d.P: Klaus Puschaddel

Die CDU fordert auch für Lübeck eine Offensive gegen die Jugendarbeitslosigkeit in Anlehnung an das durch die Landeshauptstadt Kiel in Zusammenarbeit mit dem dortigen Jobcenter und der Landesregierung initiierte Modell. Leider ist uns Kiel mal wieder um Längen voraus. Während in der Landeshauptstadt mit Unterstützung der CDU-Oberbürgermeisterin eine Initiative auf den Weg gebracht wurde, die in Kooperation mit der örtlichen Wirtschaft und unter Nutzung von Fördermitteln des Europäischen Sozialfonds 1000 Jobs für 1000 Jugendliche schaffen soll, beschränkt sich der Bürgermeister darauf, seine Bemühungen um 4 neue Ausbildungsplätze als bahnbrechenden Erfolg zu feiern. Es ist schon bemerkenswert, dass Kiel ein Modell entwickelt, mit dem jugendlichen Arbeitslosen unter Gewährung von Lohnkostenzuschüssen und Nutzung von Fördermitteln eine berufliche Perspektive geboten wird und dies offenbar völlig spurlos an dem Lübecker Verwaltungschef - der schließlich zugleich Vorsitzender der Trägerversammlung der "ARGE Lübeck" ist - vorbeigeht, leider wiederholt zum Nachteil unserer Stadt. Die CDU-Fraktion fordert den Bürgermeister daher auf, sich neben seinen seit Monaten anhaltenden Wahlkampfaktivitäten auch endlich mal seinem Job zu widmen und schnellstmöglich unter Einbindung der "ARGE Lübeck" die überfälligen Gespräche mit der Landesregierung zu führen, um ein ähnliches Modell auch für die Lübecker Jugendlichen ins Leben zu rufen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de