Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 02. August 2005

Ein klares JA zum Flughafen-Ausbau

FDP

3900814.jpg
Autor: Gerrit Koch

V.i.S.d.P.: Dr. Michaela Blunk

Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Schleswig ist uneingeschränkt ein schwerer Rückschlag für Lübeck. Der Weg zur zwingend notwendigen Privatisierung des Lübecker Flughafens ist wieder steiniger und unabsehbar länger geworden. Wir Liberalen halten wenig von Schuldzuweisungen und Rechthabereien im Nachhinein. Es ist offenkundig, wer diese unsägliche Verzögerung zu vertreten hat. Die Lübecker Bürger werden ihre Konsequenzen ziehen müssen.

Wichtig ist nun, dass ohne jedes weitere Zuwarten ein Weg gefunden wird, den Ausbau des Flughafens zu gewährleisten und den gefundenen Investor bei der Stange zu halten. Alle Beteiligten müssen in den folgenden Monaten mit äußerster Offenheit und Ehrlichkeit, aber auch Fairness miteinander umgehen. Um den Zeitverlust einzuholen, sind jetzt alle rund um die Uhr mit ihrem vollen Einsatz gefordert.

Das OVG-Urteil ist nur ein Pyrrhus-Sieg der Flughafengegner. Ohne Flughafenausbau wird Lübecks Haushalt - und damit alle Bürger - weiterhin belastet werden. Ohne Ausbau werden viele Lübecker weiterhin auf einen Arbeitsplatz beim Flughafen und in dessen Umfeld warten müssen. Ohne Flughafenausbau wird der Standort Lübeck nicht an Wirtschaftskraft gewinnen. Ob das die Gegner wirklich wollen? Die FDP-Fraktion wird weiter zum Ausbau des Flughafens stehen. Sie weiß, dass sie mit diesem Bekenntnis in Lübeck nicht allein steht. Denn eines ist klar: Es geht nicht mehr darum, ob ausgebaut wird, sondern wann! Nun ist der eindeutige Zusammenhalt aller, die zum Flughafen stehen, in Lübeck und anderswo über die Parteigrenzen hinweg gefragt!

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de