Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 17. Juni 2019

Ausgabe vom 09. Juni 1998

Spatenstich ohne Zwischenfälle

Bauarbeiten für Teilstück der Ostseeautobahn A 20 haben begonnen

0280201.gif
Die Gegner blieben abgeschirmt, während die Politiker zur Tat schritten; Fotos: TBF

Die Bauarbeiten für das erste Teilstück der Ostseeautobahn A 20 in Schleswig-Holstein haben am Sonnabend begonnen. In Hamberge südlich von Lübeck nahmen Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD), Landesverkehrsminister Peer Steinbrück (SPD) sowie Bundesverkehrsminister Matthias Wiss- mann (CDU) je einen Spaten in die Hand und rammten diese in den Boden. Ausgewählte Gäste beklatschten diese Aktion, während Gegner des Autobahnbaus von einem großen Polizeiaufgebot auf Distanz gehalten wurden. Zu Zwischenfällen mit den Autobahngegnern kam es laut Polizeiangaben nicht.

Simonis bezeichnete die Autobahn als "künftige Hauptschlagader Norddeutschlands". Ende 1998 sollen bereits 160 Autobahnkilometer fertig sein.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de