Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 11. Oktober 2005

Erfolg für SPD - Kleingartenanlage Hohewarte bleibt

V.i.S.d.P. Peter Reinhardt

SPD

4000810.jpg
Autor: Sven Schindler

Lübecks Kleingärtner können sich auch in Zukunft auf die SPD - Bürgerschaftsfraktion als verlässlichen Partner verlassen. Zur Unterstützung der besorgten Kleingärtner und ihrer Familien, die sich um den Fortbestand ihrer grünen Oase sorgten, hatten wir deshalb in der August-Sitzung der Bürgerschaft einen Antrag mit der Forderung eingebracht, die Flächen im Bereich des Kleingartenfeldes Hohewarte II aus der weiteren Prüfung für eine mögliche Bebauung herauszunehmen. Die SPD freut sich, dass Bürgermeister Bernd Saxe Wort gehalten hat. Wir begrüßen den geänderten Beschlussvorschlag ausdrücklich, weil damit wesentliche von der SPD gemachte Anregungen und Verbesserungsvorschläge aufgegriffen worden sind. Die Kleingärten an der Wakenitz bleiben langfristig erhalten. Das endgültige Aus für Überlegungen, die Kleingartenanlage Hohewarte II in absehbarer Zeit aufzugeben und für den Wohnungsbau frei zu machen, gibt den Pächtern und Pächterinnen die nötige Sicherheit. Mit der endgültigen Sicherstellung wichtiger stadtnaher Erholungsflächen hat sich unser Antrag positiv erledigt. Wir konnten unseren Antrag in der letzten Sitzung der Bürgerschaft hoch erfreut zurückziehen. Ebenso erfreulich: Verwaltungskapazitäten können so zielgerichteter eingesetzt werden und für Umwelt und Naturschutz unproblematische Vorhaben zügiger umgesetzt werden. Die Bearbeitung unseres Antrages der SPD zum "Wohnen am Wasser" wird durch eine vernünftige frühzeitige Beschränkung auf wenige Standorte zusätzlich beschleunigt werden. Die SPD sieht in einer von der Verwaltung als sinnvoll und machbar angesehenen Wohnbebauung in den Bereichen Südliche Falkenstraße, Teile der Wasserkunst, Schlutuper Wiek / Mühlenweg, Travemünde Priwall / Passathafen eine große Chance. Ebenso wichtig: Auch für Projekte für Wohnen auf dem Wasser will die Verwaltung, die Planungen auf den Weg bringen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de