Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. Juli 2019

Ausgabe vom 18. Oktober 2005

Priwall im Umbruch

CDU

4010811.jpg
Autor: Klaus Petersen

V.i.S.d.P: Klaus Puschaddel

Im April dieses Jahres hat die Bürgerschaft dem Bau von über 100 Ferienhäusern der gehobenen Luxusklasse nach dänischem Vorbild zwischen dem Sand-World - Areal und der Wochenendhaussiedlung beschlossen. Diese Häuser werden auf knapp 71.000 Quadratmetern mit einer Investitions- summe von 35 Millionen Euro gebaut. Dieses neue Feriendorf ist eine positive Sache für die zukünftige Entwicklung des Priwalls. Zum Bau dieses Dorfes sind aber große Umstrukturierungsmaßnahmen erforderlich. Bedauerlich ist natürlich der Wegfall des zweiten Campingplatzes auf dem Priwall. Der Abriss des "Hauses des Kurgastes", der im ersten Bauabschnitt des Feriendorfes erfolgen wird, ist ein längst überfälliger Schritt, der von allen Bewohnern Travemündes begrüßt wird. Für den im Zuge des ersten Bauabschnittes entfallenden Campingplatz wird gemäß Beschluss der Bürgerschaft ein geeignetes Ersatzgelände gesucht. Dieses gilt auch für die Jugendfreizeitstätte auf dem Priwall, die nach derzeitiger Planung am 31.12.2006 schließen wird. Der erste Spatenstich für das neue Feriendorf wird nach den Vorstellungen des Investors vermutlich im Frühjahr des nächsten Jahres erfolgen. Das Konzept des Feriendorfes hat die Lübecker Bürgerschaft überzeugt. Der Investor hat bereits mit anderen ähnlichen Objekten bewiesen, dass sein Konzept sich betriebswirtschaftlich rechnet. Die Weiterentwicklung des Priwalls mit Hilfe dieses Ferienhauskonzeptes stellt eine große Chance dar. Seit gut 20 Jahren wurde in Travemünde versucht, mit Hilfe von großen Investitionen eine Art Initialzündung für das Ostseebad zu erhalten. Wir haben zum Beispiel in diesen zwei Jahrzehnten einen Investor und Betreiber für das Kurhaus gesucht. Die Suche war zum Schluss - wie man heute sieht - erfolgreich. Ich hoffe, dass die Ferienhaussiedlung die Initialzündung für den Priwall wird. Es wird Zeit, dass der Priwall endlich aus seinem Dornröschenschlaf erwacht.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de