Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 12. Januar 2010

Tief "Daisy" bescherte Hochwasser

Wasser trat in Lübeck und Travemünde über die Ufer

Das Sturmtief "Daisy" hielt Lübeck und Travemünde am Wochenende in Atem. Durch den starken Nord-Ost-Wind stieg der Pegelstand der Trave in der Altstadt auf 6,60 Meter. Bereits am Sonnabendnachmittag warnten Polizei und Feuerwehr die Anwohner vor dem Hochwasser, damit diese ihre Häuser sichern und ihre Autos aus dem Gefahrenbereich bringen konnten. In Travemünde peitschte die Ostsee so sehr gegen die Strandpromendade, dass Ziegelsteine aus der Mauer gerissen wurden und unkontrolliert umherflogen. Die Priwallfähre musste ihren Betrieb zeitweise einstellen. Von der Landseite aus war der Priwall durch hohe Schneewehen ebenfalls nicht erreichbar. Auch kleine Ortschaften, wie Blankensee, Vorrade oder Wulfsdorf sowie viele Dörfer in Ostholstein waren nicht erreichbar. msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de