Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 27. Dezember 2005

Ein Fest für die Ärmsten der Armen

Beratungsstelle der Vorwerker Diakonie lud zur Weihnachtsfeier

4110206.jpg
Dichtes Gedränge herrschte bei der Weihnachtsfeier für Wohnungslose. ; Foto: M. S. Niemann

Bereits draußen vor der Tür der Wahmstraße 60, in dessen Gebäude sich die Beratungsstelle für Männer der Vorwerker Diakonie befindet, drängten sich vergangenen Mittwoch scharenweise die Menschen. Die Beratungsstelle hatte zum Weihnachtsfest für Wohnungslose geladen, und die Mitarbeiter wurden an diesem Nachmittag förmlich überrannt. "So viele Menschen wie in diesem Jahr waren noch nie hier", sagt Katja Perske von der Beratungsstelle. Alle, die einen Sitzplatz ergattern konnten, waren glücklich. Die Leiterin, Heike Raddatz-Kossak, war ebenfalls überwältigt von der Resonanz des mittlerweile 17. Weihnachtsfestes in dieser Einrichtung. "Aber dies alles ist nur möglich, da es spendenbereite Menschen, jung wie alt, gibt, die dieses Fest ermöglichen. Wir sind auf die Solidarität anderer, aber vor allem auch auf die Solidarität unter uns angewiesen", so Raddatz-Kossak. Die Feier möglich machten Spenden vom Lions Club, die Kinder der Kindertagesstätte St. Augustinus, die den Erlös des Verkaufes von selbst gekochter Marmelade und selbst gebackenem Kuchen spendeten sowie Menschen, die ein paar Euro in die Weihnachtsfeier-Kasse legten.

Und so genossen die gut 150 Obdachlosen runde vier Stunden lang Kaffee und Stollen, Live-Musik der Band "TTT", frische Waffeln, alkoholfreies Bier, das kalte Büffet, kleine Geschenke und die festliche Atmosphäre. msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de