Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 21. Mai 2019

Ausgabe vom 10. Januar 2006

Führungen durch Lübecks Museen

Veranstaltungen unter anderem im Buddenbrookhaus und im Günther-Grass-Haus

"Von Thomas Mann zu Günter Grass" lautet das Thema einer Führung, die das Buddenbrookhaus am Mittwoch, 11. Januar 2006, 14 Uhr, anbietet. Zunächst führt ein Rundgang durch das Buddenbrookhaus, anschließend werden die Teilnehmer zu einem Kurzbesuch in das Günter Grass-Haus geführt. Die Teilnahme kostet acht Euro.

Eine Führung durch die beiden Dauerausstellungen bietet das Lübecker Buddenbrookhaus, Mengstraße 4, am Sonnabend, 14. Januar, an. Die Führung beginnt um 14 Uhr. Die Teilnahme kostet inklusive Eintritt acht Euro. "Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" spiegelt die Geschichte der Familie Mann wider. Ausgehend von den ungleichen Schriftstellerbrüdern Heinrich und Thomas Mann, ihren Vorfahren, Geschwistern und Lebenspartnern spannt die Ausstellung in sechs Stationen einen Bogen über ihre Zeitgenossen bis hin zu ihren Nachfahren. Die zweite Ausstellung "Die 'Buddenbrooks' - ein Jahrhundertroman" schildert die Entstehung, Handlung und Wirkung von Thomas Manns nobelpreisgekrönten Roman. Dabei wurde eine Literaturausstellung neuen Typs entwickelt.

Außerdem erhalten die Teilnehmer auch einen Einblick in die Archivbestände des Buddenbrookhauses im Rahmen der Kabinettausstellung "Ihr sehr ergebener Thomas Mann". Zu sehen sind bislang unveröffentlichte und unbekannte Briefe Thomas Manns, darunter Briefe an den Direktor des Lübecker Katharineums Georg Rosenthal und an den Literaturwissenschaftler Adolf von Grolmann. Bis zum 31. März ist zusätzlich auch die Ausstellung "Ihr sehr ergebener Thomas Mann..." zu sehen. Interessierte haben die Möglichkeit, im Rahmen einer Führung durch das Grass-Haus einen Einblick in "Atelier und Schreibwerkstatt von Günter Grass" zu bekommen. Die Ausstellung zeigt den Künstler als Romanautor und Lyriker, Grafiker, Maler und Bildhauer.

Außerdem wird im Obergeschoss die neue Ausstellung "Die Unsterblichen - Die Bilderwelt des Weiten Feldes von Günter Grass" präsentiert. Es entstanden über siebzig Zeichnungen und Druckgrafiken. Die Ausstellung gibt Einblicke in den Entstehungsprozess des Romans und in die kontroverse öffentliche Diskussion. Erstmalig sind alle Grafiken zu sehen, die eine ganz eigene, vom Buch autonome Bilderwelt vor den Augen des Betrachters entfalten. Die Führung findet am Sonnabend, 14. Januar, um 15.30 Uhr im Grass-Haus, Glockengießerstraße 21, (mindestens fünf Teilnehmer) statt und dauert etwa eine Stunde. Die Teilnahme kos-tet sieben Euro.

Die Overbeck-Gesellschaft, der Kunstverein in Lübeck, bietet während der laufenden Ausstellungen jeweils sonntags um 15 Uhr Führungen im Pavillon, Königstrasse 11, Behnhausgarten, an. Die Führung am Sonntag, 15. Januar, dauert etwa eine Stunde, die Teilnahme kostet 1,50 Euro. Noch bis zum 29. Januar ist die Ausstellung von Kerstin Kartscher zu sehen. Die Künstlerin hat am 20. November 2005 den "Overbeckpreis für bildende Kunst der Gemeinnützigen" erhalten.

Kerstin Kartscher zeichnet: Aus feinen Linien entstehen Landschaften von imaginären Reisen, die in erfundenen Zeiten stattfanden. Exotisch-dekadente Szenarien vor tropisch wuchernder Pflanzenkulisse sind teilweise durchsetzt von futuristischem Landschaftsdesign aus dem Computer oder der Filmindustrie.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de