Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. April 2019

Ausgabe vom 07. Februar 2006

Holstentor erstrahlt auf Münze

Seit gestern ist Zwei-Euro-Stück in allen Banken erhältlich

Lübeck kann sich glücklich schätzen: Auf der ersten deutschen Zwei-Euro-Gedenke Münze ist das lübsche Wahrzeichen, das Holstentor, auf dem Geldstück verewigt. So kommt es nach seiner Verewigung auf dem 50-Mark-Schein (1958 bis 1991) wieder zum Abdruck auf Zahlungsmittel. Vergangenen Freitag wurde die Sondermünze "Schleswig-Holstein" im Rahmen der Münzmesse "World Money Fair" durch den parlamentarischen Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Karl Diller an den schleswig-holsteinischen Finanzminister Rainer Wiegard überreicht. Die Münze wird 2006 im Umlauf in der gesamten Europäischen Union sein.

Warum als erstes Land Schleswig-Holstein? Nach dem EU-Entscheid dürfen die Mitgliedsstaaten ab 2006 einmal im Jahr eine Zwei-Euro-Gedenkmünze herausgeben. Deutschland wird dies mit den 16 Bundesländern entsprechend der jeweiligen Bundesratspräsidentschaft umsetzen. Und derzeit ist der Schleswig-Holsteinische Ministerpräsident Peter Harry Carstensen amtierender Bundesratspräsident.

Nach einem Entwurf des Berliner Bildhausers Heinz Hoyer, der mit seinen Initialien "HH" auf dem Geldstück verewigt ist, wurde und wird die Münze in den fünf deutschen Prägestätten hergestellt, in Stempelglanz sowie in der höchsten Prägequalität Spiegelglanz ("polierte Platte"). Gleichzeitig wird die normale Zwei-Euro-Münze weitergeprägt, es gibt somit in jedem Jahr zwei unterschiedliche Motive. Bildlich unterscheidet sich die Gedenkmünze deutlich von dem bisherigen Zwei-Euro-Stück: Im silberfarbenen Rand der neuen Münze ist die Bezeichnung Bundesrepublik Deutschland zu finden sowie zwischen den 12 Europasternen in der Mitte angeordnet die jeweilige Jahreszahl. Unter dem Bildmotiv wird außerdem das Bundesland genannt, zwei weitere Münzzeichen stehen für die Prägestätte und den Designer. Der geriffelte Rand mit der Inschrift "Einigkeit und Recht und Freiheit" wird ebenso beibehalten, wie die Wertseite, die einheitlich auf allen Zwei-Euro-Münzen zu finden ist. Als Höchstgrenze der zu prägenden Zwei-Euro-Münzen hat die Bundesregierung pro Jahr 30 Millionen vorgegeben. msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de