Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 21. März 2019

Ausgabe vom 14. Februar 2006

Königstraße - SPD für behutsame Lösungen

SPD

V.i.S.d.P. Peter Reinhardt

Die SPD hat den Vorschlag der Lübecker Kaufmannschaft zur Neuordnung des innerstädtischen Verkehrs und die Anregung zu einer weitergehenden Verkehrsberuhigung in der Königstraße vor geraumer Zeit gerne aufgegriffen und in der Lübecker Bürgerschaft zur Diskussion gebracht.

Grundsätzlich unterstützen wir diese Initiative, weil damit eine Abkehr von der traditionellen verkehrspolitischen Position des Lübecker Einzelhandels einhergeht, die stets eine Begünstigung des Kfz-Verkehrs in der Lübecker Altstadt zum Inhalt hatte.

Gleichzeitig haben wir bereits im August 2005 öffentlich auf die Notwendigkeit hingewiesen, bei Überlegungen zur eventuellen Einrichtung einer Fußgängerzone die Belange des Einzelhandels und der Selbstständigen in der Königstraße UND den Rippenstraßen zu beachten.

Zu den von der Bauverwaltung vorgestellten Überlegungen zur Einrichtung einer Fußgängerzone in der Königstraße:

1.) Der Idee einer Umwandlung der Königstraße zwischen Fleischhauerstraße und Dr.-Julius-Leber-Straße in eine Fußgängerzone stehen wir im Grundsatz positiv gegenüber.

2.) Die Interessen der Anlieger der erst kürzlich sanierten Rippenstraßen Hüxstraße und Fleischhauerstraße sind unbedingt zu berücksichtigen.

3.) Die Belange des

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de