Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 04. Juli 2006

Zwanzig Jahre Umweltamt - eine Erfolgsgeschichte

SPD

V.i.S.d.P. Peter Reinhardt

Für die SPD - Bürgerschaftsfraktion ist die Umweltpolitik seit langem von besonderer politischer und strategischer Bedeutung. Deshalb war es selbstverständlich, auf diesem Feld der kommunalen Politik besondere personelle Verantwortung zu übernehmen. Sie stellte bisher alle Umweltausschuss-Vorsitzenden (Dietmar Fröhlich, Gabriele Hiller-Ohm, Gunhild Duske, Lothar Koch, Henri Abler, Andreas Fey) und mit Norbert Döhring (1988 - 1992), Hans-Ludwig Gerlach (1986-1988) und Maria Krautzberger (1992-1998) die drei ersten Senatoren des Umweltamtes, dessen Gründung wir maßgeblich vorangetrieben und unterstützt hatten.

Eine eigenständige und personell gut ausgestattete Umweltverwaltung ist nach wie vor unerlässlich

- als Lobby und starke Stimme für eine gesunde Umwelt und eine intakte Natur,

- als Anlaufstelle für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger,

- zur Organisation der Umweltbeteiligung in der Stadtplanung,

- zur Ausweitung von Bereichen für die Naherholung.

Die Bilanz der vergangenen Jahre kann sich sehen lassen. Zahlreiche Altlasten konnten so in der Vergangenheit saniert werden. Metallhütte, Gärtnergasse, Brunnengräber, Lohmühle, Pfleiderer, Wesloe sind dabei die Stichworte.

Anderes steht neu auf der Agenda:

- Elektrosmog und Mobilfunk,

- alternative Energien (Solar- und Windenergieförderung),

- Energieeinsparungsmaßnahmen,

- Luftreinhaltung und Feinstaubproblematik als Konsequenz des stetig steigenden Straßenverkehrs und des Hafenumschlags,

- Umweltberatung und

- mehr Grün in die Stadt.

Die SPD dankt allen zum Teil langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bereiches für ihren Einsatz für eine gesunde Umwelt und ein lebenswertes Gemeinwesen.

Glückauf und eine glückliche Hand auch für die nächsten zwanzig Jahre.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de