Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 12. Januar 2010

2010: Eigeninitiativ und solidarisch

Autor: Dr. Raimund Mildner

BfL - Bürger für Lübeck

Gesellschaftliches Leben findet in der Kommune statt: in Stadtvierteln, Hausgemeinschaften, Familien. Unser Sozialsystem stellt am Ende auf die Organisation des Wohlfahrtsstaates auf kommunaler Ebene ab. Allein ist eine Stadt zunehmend überfordert, Sozialaufgaben umfassend wahrzunehmen. Aber ist unsere Anspruchshaltung gegenüber dem Sozialstaat nicht überzogen? Haben wir nicht zu guten Teilen verlernt, eigene Initiativen zu ergreifen, statt nach dem Staat zu rufen? Und dabei auch ein Stück Selbstverantwortung verloren? Jeder Einsparvorschlag wird in Lübeck jedenfalls erst einmal abgelehnt und vom Ruf nach städtischer Finanzierung begleitet. Zuwendung und Zuschuss sind bzw. waren so einfach und werden von mancher Bürgerschaftsfraktion nach wie vor ohne Sinn und Verstand gefordert. Statt notwendiger Aufbruchstimmung und positiver gesellschaftlicher Dynamik wird allerdings noch immer vor allem nach dem Staat als Reparaturbetrieb für gesellschaftliche Probleme gerufen. Der mühsame Königsweg liegt vor uns: Bürger müssen wieder mehr persönliche Solidarität üben, Eigeninitiative im persönlichen Umfeld entwickeln, beim Kümmern um die eigene Familie, aber auch um die alte Nachbarin, in Kindergarten und Schule, bei der Förderung von Jugendlichen, der Unterstützung alleinerziehender Mütter, usw.! Also gehören Eigeninitiative und Solidarität zusammen. Staat und Stadt können hier unterstützen; ersetzen dürfen sie unsere Selbstverantwortlichkeit nicht. In diesem Sinne sagen die BfL Danke für das Engagement beim Flughafen-Bürgerbegehren und wünschen alles Gute für das Neue Jahr 2010.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de