Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 12. Januar 2010

Gnädige Schneepracht

Autorin: Dr. Hildegund Stamm

Lübecker BUNT

Eine Schneepracht, so üppig, wie wir sie seit Jahren in Lübeck nicht hatten, überdeckt derzeit gnädig den schlechten Zustand von Straßen, Plätzen und Wegen - zumindest für ein paar Tage oder Wochen. Wenn der Winter Abschied genommen hat, werden uns die Versäumnisse der vergangenen Jahre und die neuen Frostaufbrüche wieder mit Macht erreichen und das wegen Geldmangels verrottete Straßennetz erneut ins Bewusstsein heben. Die öffentlichen Klagen, die dann einsetzen, glauben wir jetzt schon hören zu können. Wieso kann sich die Hansestadt keine intakten Straßen und Radwege leisten und mutet seinen Bürgern fortwährend Gefahren und teure Materialschäden an ihren Fahrzeugen zu? Die Antwort ist einfach: Weil das vorhandene Geld woanders hin geflossen ist und weiterhin fließen soll. Womit wir bereits beim Thema der Woche wären: dem Flughafen Blankensee. Kann sich die hoch verschuldete Hansestadt, die im vergangenen Jahr ein Haushaltsloch von 178 Millionen Euro produzierte, es weiterhin leisten, aus städtischen Mitteln einen Flughafen für eine Billigfluglinie zu subventionieren? Die Antwort auf diese wichtige Frage finden wir leider auch nicht in dem Antrag des Bürgerbegehrens, den viele Tausend Bürger unterschrieben haben. Dort wird lapidar vorgeschlagen, den Flughafen mit Verkaufserlösen von städtischen Grundstücken zu finanzieren. Damit ist allerdings nicht das Gelände des Flughafens selbst gemeint, den derzeit kein Investor haben will. Lübeck muss sich entscheiden, was es will: Weiterhin große Sprünge mit leerem Beutel machen oder die vordringlichen Probleme des Alltags lösen.

V.i.S.d.P.: Dr. H. Stamm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de