Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 19. Januar 2010

Das war das Urlaubsjahr 2009

Übernachtungsstatistik der Hansestadt - Gemeinsames Gastgeberverzeichnis

Die Hansestadt Lübeck zieht eine positive Bilanz in der Übernachtungsstatistik Januar bis November 2009. Laut Angaben des Bereiches Logistik, Statistik und Wahlen der Hansestadt Lübeck konnte von Januar bis November mit 1.029.239 Übernachtungen insgesamt ein leichtes Plus von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraumes (2008: 1.013.037) erzielt werden. Damit wurde erneut die Millionengrenze bei den Übernachtungen in Lübeck und Travemünde überschritten. Die Zahl der Ankünfte ging um 1,8 Prozent zurück und liegt bei 475.115 (2008: 483.829).

"Trotz der wirtschaftlich schwierigen Zeiten wird die Hansestadt Lübeck 2009 wieder ein neues Rekordergebnis und die beste Jahresbilanz erzielen können, die es laut Statistik jemals gab", freut sich Lübecks Wirtschafts- und Sozialsenator Wolfgang Halbedel über das Millionenergebnis, "Auch als "Weihnachtsstadt des Nordens" hat Lübeck 2009 seine Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis gestellt und die Besucher in den Bann gezogen." Lübecks Tourismuschefin Andrea Gastager zeigt sich mit dem Verlauf des vergangenen Urlaubsjahres ebenfalls zufrieden: "Erfreulicherweise haben sich die Übernachtungszahlen durch eine Steigerung der Aufenthaltsdauer der deutschen Urlaubsgäste positiv entwickelt." Ein besonderes Highlight stellte 2009 für sie die Auszeichnung der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH mit dem Sonderpreis "ServiceQualität" des Deutschen Tourismuspreises als Anerkennung für das Engagement der ganzen Stadt dar. "Unser Ziel ist, bis Ende 2010 service- und gastfreundlichste Stadt in ganz Schleswig-Holstein zu werden", so Andrea Gastager.

Im Bereich der inländischen Übernachtungen konnte die Hansestadt mit 817.088 Übernachtungen von Januar bis November 2009 das hohe Vorjahresniveau um 5,3 Prozent übertreffen (2008: 776.126).

Die Übernachtungszahlen in der Auslandsstatistik waren mit einem Minus von 10,5 Prozent stark rückläufig (2009: 212.151, 2008: 236.911).

Im Stadtgebiet Lübeck wurden von Januar bis November 2009 627.445 Übernachtungen registriert. Dies entspricht einem leichten Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2008: 622.940). Davon generierten die deutschen Urlaubsgäste 444.503 Übernachtungen, das entspricht einem Plus von 6,8 Prozent (2008: 416.318). Die Zahl der ausländischen Übernachtungen sank um 11,5 Prozent von 206.622 auf 182.942 Übernachtungen. Die Zahl der Ankünfte sank allgemein von 348.191 (2008) auf 346.833 um 0,4 Prozent. Die durchschnittliche Verweildauer betrug 1,81 Tage (2008: 1,79).

Das Ostseeheilbad Travemünde verzeichnete von Januar bis November ein Plus von 3,0 Prozent mit 401.794 Übernachtungen (2008: 390.097). Den Löwenanteil bildeten dabei die deutschen Urlaubsgäste mit 372.585 Übernachtungen (2008: 359.808, plus 3,6 Prozent). Die Aufenthaltsdauer steigerte sich von 2,88 Tage in 2008 auf 3,13 Tage in 2009.

Der jährliche Bruttoumsatz aus Tages- und Übernachtungstourismus in der Hansestadt Lübeck beträgt laut aktueller Untersuchung des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Institutes für Fremdenverkehr (dwif) 595,4 Millionen Euro. Die Tagesausgaben pro Übernachtung betragen 110,50 Euro. Insgesamt werden durch den Tages- und Übernachtungstourismus in der Hansestadt Lübeck 15.500 Vollzeitarbeitsplätze generiert. 2,5 Prozent des touristischen Nettoumsatzes (ohne Mehrwertsteuer) fließen durch Gewerbesteuer, Grundsteuer und anteilige Lohn- und Einkommensteuer an Steuereinnahmen an die Kommune zurück.

Neues Gastgeberverzeichnis

Für das Jahr 2010 erstellten die LTM und der Lübecker Verkehrsverein (LVV) erstmals ein gemeinsames Gastgeberverzeichnis. Hier findet der Lübeck-Besucher insgesamt 259 Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Privatzimmer für Lübeck und Travemünde. 128 Objekte sind nach den Richtlinien des Deutschen Tourismusverbandes oder des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes klassifiziert. "Als verschwesterte Institutionen haben wir in diesem Bereich bisher nicht zusammengearbeitet - uns aber im letzten Jahr kurzfristig dafür entschieden", so Andrea Gastager, LTM-Geschäftsführerin. "Es war ein Kraftakt, in der Kürze der Zeit das Verzeichnis auf die Beine zu stellen. Es hat geklappt, und es ist eine Kooperation zum Anfassen", ergänzt der geschäftsführende Vorsitzende des LVV, Jörg Semrau. Der gemeinsame Prospekt, der drei bisherige ersetzt, wurde in einer Auflage von 30.000 Exemplaren gedruckt. Lübeck-Interessierte können ihn im Internet unter www.luebeck-tourismus.de ansehen und bestellen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de