Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 25. Mai 2018

Ausgabe vom 23. Januar 2007

Senator dankt für Sturm-Einsatz

Lübecks Innensenator Thorsten Geißler hat den Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr, Freiwilligen Feuerwehren und Technischem Hilfswerk für deren Arbeit während des Sturms "Kyrill" gedankt. Während der 29 Einsätze habe sich gezeigt, dass die Rettungskräfte in Lübeck auf den Sturm gut vorbereitet waren und dank ihrer guten technischen Ausstattung die Schäden schnell beseitigen konnten. Bereits ab Donnerstagvormittag liefen die Vorbereitungen für den Sturm, der in der Hansestadt Lübeck ab kurz nach 20 Uhr zu ersten Einsätzen führte, wobei zumeist umgestürzte Bäume beseitigt werden mussten. Da zahlreiche Anrufe von Bürgern erwartet wurden, wurde vorsorglich die Führungseinheit "Information und Kommunikation" (IUK) einberufen. Angesichts des Klimawandels rechnet Senator Geißler damit, dass die Einsatzkräfte zukünftig häufiger Sturmschäden beseitigen müssten.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de