Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 24. Juni 2019

Ausgabe vom 01. Mai 2007

Für Unicef:Gospelkonzert im Hafenhaus

TT-Line bietet außergewöhnlichen Workshop und Konzert an

Singen für Unicef: "Das Erlebnis-Schiff" TT-Line veranstaltet vom 5. bis 6. Mai einen Gospel-Workshop an Bord der Fähre "Peter Pan". Der Workshop "Oh Happy Day" findet während der Überfahrt zwischen Travemünde und Trelleborg (Schweden) statt. Über hundertachtzig Gospel-Sänger und Sängerinnen sowie Musiker aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg haben sich bereits angemeldet. Für die musikalische Leitung wurde der Leiter der "Young Spirits" aus Elmshorn und Workshop-Profi Niels Schröder engagiert, teilte die Pressestelle von TT-Line mit.

Gospel-Konzert "Oh Happy Day" im Hafenhaus: Im Anschluss an den Gospel-Workshop wird am 6. Mai, ein Konzert der teilnehmenden Chöre stattfinden. Das Konzert "zum Genießen, Mitsummen und Mitsingen" beginnt um 11 Uhr im Hafenhaus, dem neuen Terminalgebäude des Skandinavienkais in Travemünde. Musikalisch begleitet wird der Workshop und das Konzert durch die Big Band der Käthe-Kollwitz Schule Kiel unter der Leitung von Dorit David.

Da Lübeck 2007 Unicef-Partnerstadt ist, wird das Konzert zugunsten des Kinderhilfswerkes stattfinden. Zu diesem Zweck werden fünf Euro Eintritt erhoben. Karten können bei der Hansestadt Lübeck unter Unicefstadt@luebeck.de oder direkt bei TT-Line unter Gospelticket@TTLine.com reserviert werden. Senioren zahlen übrigens nur drei Euro, Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt. Während des Konzertes werden überdies Spenden für Unicef gesammelt. Eine rechtzeitige Kartenreservierung wird dringend empfohlen. Ein Konzert in der einzigartigen Atmosphäre dieses architektonisch herausragenden neuen Hafenhauses gab es übrigens bislang noch nicht.

Bürgermeister Bernd Saxe, Schirmherr der Lübecker Unicef-Städtepartnerschaft, wird im Rahmen des Gospelkonzertes einen Scheck zugunsten von Unicef entgegennehmen. Der Geschäftsführer der TT-Line, Dr. Arndt-Heinrich von Oertzen, wird eine namhafte Summe im Namen seiner Reederei spenden.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de