Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 25. November 2017

Ausgabe vom 29. Mai 2007

Können Eisfiguren überleben?

Es bleibt spannend: Eisblockwette wird bis zum 31. Mai verlängert

nSeit März harren die Eisfiguren der Iceworld schon in dem Passivhaus an der Marienkirche aus. Die Bedingungen waren hart für Igel, Schildkröte und Co. Es regnete zwischenzeitlich 44 Tage nicht und die Temperaturen waren teilweise hochsommerlich.

Während die Lübecker das herrliche Wetter genossen haben, waren unsere Eisfiguren in ihrem Häuschen diesen Temperaturen gnadenlos ausgesetzt. Wie mag es wohl um sie stehen?

Die Schätzungen der bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gehen doch schon sehr in verschiedene Richtungen. Wo die einen geschätzt haben, dass 98 Prozent des Eises am 2. Juni noch da sein werden, schätzen die anderen, dass höchs-

tens zehn Prozent des Eises übrig sind. Sogar Schätzungen mit null Prozent sind zu verzeichnen.

Die Organisatoren der Eisblockwette sind trotz der Hitzerekorde guten Mutes. Der Leiter des Bereiches Umweltschutz, Manfred Hellberg, ist fast sicher: "Unser Passivhaus hat eine fantastische Wärmedämmung. Ich bin optimistisch, mindestens 70 Prozent der Eisfiguren bleiben erhalten."

Aufgrund der spannenden Rahmenbedingungen hat der Bereich Umweltschutz die Wettfrist verlängert. Bis zum 31. Mai kann noch gewettet werden, wie viel Prozent des Eises am 2. Juni 2007 noch übrig sind. Teilnahmekarten gibt es direkt am Eisblockwettehäuschen in der Mengstraße Vis a Vis des Buddenbrookhauses.

Das Mitmachen lohnt sich, es gibt insgesamt rund 20 attraktive Preise zu gewinnen, unter anderem der von der Sparkasse zu Lübeck gespendete Hauptpreis von 500 Euro und als zweiten Preis 100 Euro von der Lübecker Volksbank, zudem Gutscheine vom Sportpark Hülshorst für vier Personen (Brunchen und Bowling), Essengutscheine vom "Blockhouse", Warengutscheine im Wert von 50 und 25 Euro vom Baustoffhandel Benthack sowie weitere Sachpreise vom "Bauhaus" und "Niederegger" zu gewinnen.

Da die Eisblockwette eine Wette ist, wird ein symbolischer Wetteinsatz in Höhe von einem Euro erhoben, der Unicef zugute kommt. Die Wettscheine können an folgenden Annahmestellen abgegeben werden: Bereich Umweltschutz, Dr.-Julius-

Leber-Straße 50-52, 23552 Lübeck, Vorwerker Fenster, Mengstr. 6, Marienkirche, Schüsselbüden 13 und in der Stadtbib-

liothek, Hundestraße 5-17. Weiterhin besteht die Möglichkeit, den Wettschein am 2. Juni bis 12 Uhr währendder Abschlussveranstaltung auf dem Marienkirchhof - bei der auch der Diplommeteorologe Dr. Meeno Schrader zu Gast sein wird - beim Eisblockwettehäuschen abzugeben. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden im Laufe dieser Veranstaltung direkt ermittelt.

Gegen 13 Uhr wird der "Wetterfrosch"aus dem NDR Schleswig-Holstein Magazin, Diplommeteorologe Dr. Meeno Schra-

der, einen Vortrag zum Klimawandel im Bürgerschaftssaal des Lübecker Rathauses halten.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de