Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 26. Juni 2019

Ausgabe vom 21. Dezember 2007

Sammeln für Kinder in Afrika

"Was glaubt ihr, wie viel Geld in diesem Glas ist?", fragt Birgit Benthien, Leiterin der Kindertagesstätte St. Martin.

Fast 60 Kinder hatten Spardosen in Form von Ziegelsteinen gebastelt und haben eine Woche lang in der Nachbarschaft für notleidende Kinder in Afrika gesammelt. "Sicherlich gibt es auch ernsthafte Probleme vor Ort", so Birgit Benthien, "doch in Afrika geht es für viele Kinder ums Überleben. Es ist uns wichtig, mit den Kindern auch die globalen Probleme zu besprechen und ihnen bewusst zu machen, dass es notwendig ist den Kindern, in den ärmsten Ländern der Welt zu helfen."

Zur Weihnachtsfeier brachten die Kinder ihre Spardosen dann gefüllt wieder mit, schütteten das Geld symbolisch in einen Wasserkrug und bauten mit den Steinen einen Brunnen.

Die Höhe der gesammelten Spenden hat dann doch alle überrascht, 700 Euro kamen zusammen. Das Geld wird nun überwiesen an die Sozialschule der deutschen Gemeinde in Addis Abeba.

Kinder und Erwachsene aus dem Slumgebiet der Hauptstadt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de