Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 25. Dezember 2007

Bekenntnis zum Theater

Zielvereinbarung mit der Hansestadt zur Sicherung der Mittel bis 2012

Die Hansestadt Lübeck bekennt sich zu ihrem Theater und gibt ihm fünf Jahre Planungssicherheit: Eine Zielvereinbarung über die Gewährung von Zuweisungen 2008 bis 2012 wurde in der Weihnachtswoche im Rathaus unterzeichnet.

Ihr zufolge bekennt sich die Kommune zur Pflicht, während dieser Dauer "das Angebot eines Mehrspartentheaters - Schauspiel, Konzert- und Opernorchester sowie Musiktheater - zu pflegen und aufrecht zu erhalten". In Anlehnung an die bisherige Förderung wird jedoch der angespannten städtischen Haushaltslage Rechnung getragen: Die Mittel sinken von 6,233 Millionen Euro im Haushaltsjahr 2008 auf 5,921 Millionen für 2009 und auf 5,796 Millionen für die drei weiteren Jahre.

So kommt auf das Theater Lübeck die Aufgabe zu, mit den (leicht steigenden) Zuschüssen des Landes und verbesserten Eigeneinnahmen den Spielbetrieb und somit "die angemessene Versorgung der Bevölkerung in eigener Verantwortung mittelfristig zu gewährleisten".

In diese Verantwortung fallen auch das Ausgleichen des 200.000 Euro-Defizits, das der letzte Generalintendant Marc Adam von der vergangenen Saison hinterlassen hat, sowie das Auffangen der erwarteten Tarifsteigerungen im

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de