Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 22. August 2019

Ausgabe vom 15. Januar 2008

Europäisches Hansemuseum: Eine Chance

CDU

V.i.S.d.P: Andreas Zander

Die Initiative zur Einrichtung eines Europäischen Hansemuseums ist wieder belebt worden. Seit vielen Jahren wird in Lübeck das Vorhaben diskutiert, als deren "Hauptstadt" auch die zentrale Ausstellung über Geschichte und Zukunft der Hanse zu beherbergen. Ebenso lange ist vom Experimentieren mit einer neuen Ausstellungskonzeption die Rede: Dabei soll ein Europäisches Hansemuseum natürlich weiterhin seinen Bildungsauftrag erfüllen, eine Sammlung vorweisen und aktuelle Themen aufgreifen, aber ebenso den Besucherinnen und Besuchern durch ein Eintauchen in die Vergangenheit das Erleben und Begreifen von Geschichte ermöglichen. Das vorgestellte Konzept des Studio Heller erfüllt diese Vorgabe voll und ganz. Ein Europäisches Hansemuseum wäre kein Disneyland, sondern ein anspruchsvolles Museum, mit realen Exponaten, detailliertem Bildungsinhalt und aufregenden Denkanstößen. Dass die Stadt Lübeck nun über solch eine ausgereifte Projektidee verfügen kann, ist dem beeindruckenden Engagement der Possehl-Stiftung zu verdanken. Ob dieses Museum tatsächlich gebaut wird, steht dagegen freilich noch in den Sternen. Die Investitionskosten wären von der Stadt selbst unmöglich zu tragen. Und auch der Betrieb eines Hansemuseums darf nur so viel kosten wie der bisherige Betrieb des zu ersetzenden Kulturforums Burgkloster. Auch dass dessen bisherigen Ausstellungsinhalte, so im wesentlichen die Präsentation regionaler Kunst und auch die Darstellung der "

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de