Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 19. August 2019

Ausgabe vom 14. Juli 1998

Installation aus Papierblättern

Das Foyer der Musik- und Kongreßhalle (MuK) in der Willy-Brandt-Allee wird von Dienstag, 28. Juli, bis Mittwoch, 12. August, Schauplatz einer spektakulären Installation sein. "Ein Konzert aus Papier" untertitelt der Künstler Jochen Wulf sein "Erruhigung (!)" genanntes Objekt, das aus 20 000 einzelnen Papierblättern im DIN A4-Format besteht. Dabei handelt es sich teilweise um Kopien. Sie ergeben ein riesiges Bildwerk, das an die Panoramen des 19. Jahrhunderts erinnert.

Acht Tage werden für den Aufbau des Objekts benötigt, das eine Gesamtfläche von 1250 Quadratmetern und ein Gewicht von 100 Kilogramm hat. Der Raum soll komplett verhüllt werden. Die offizielle Eröffnung dieses "Konzerts aus Papier" ist am kommenden Dienstag, 28. Juli, um 21 Uhr.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de