Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 01. Juli 2008

Kalte Heimat Deutschland

Auf Einladung von Günter Grass kommt der am Deutschen Historischen Institut in Warschau forschende Historiker Andreas Kossert zu einer Buchvorstellung nach Lübeck: Am Dienstag, 8. Juli stellt er um 19 Uhr sein Buch "Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945" im Kulturforum Burgkloster vor.

In seinem Buch hat Kossert die schwierige Ankunftsgeschichte der Vertriebenen umfassend erforscht und zerstört den Mythos von der geglückten Integration der Vertriebenen im Nachkriegsdeutschland.

Einfühlsam und verständnisvoll beschreibt er die Ausgrenzung und Diskriminierung der Flüchtlinge, die Verständnislosigkeit und Feindseligkeit ihnen gegenüber. Und er zeichnet das Bild eines Landes, das zur "Kalten Heimat" wurde.

Der Eintritt beträgt neun (ermäßigt sechs) Euro. Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Günter Grass-Hauses mit dem Siedler Verlag, München.

Karten sind ab sofort im Shop des Günter Grass-Hauses erhältlich.

Telefonische Reservierung über die Hotline der Lübecker Museen: 01805/929200.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de