Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 08. Juli 2008

Preisvergabe: "Wohnen mit Kindern"

Innenminister Hay präsentierte die Ergebnisse - Jury schlägt Verbesserungen vor

Die Preisträger des Wettbewerbsverfahrens "Wohnen mit Kindern in der Stadt" stehen fest. Lothar Hay, Innenminister des Landes Schleswig-Holstein, gab am vorigen Mittwoch die Entscheidung der Jury bekannt. Diese hatte zuvor an zwei Tagen alle Entwürfe geprüft und ausführlich diskutiert.

Bei dem Wettbewerbsverfahren handelt sich um ein vom schleswig-holsteinischen Innenministerium entwickeltes und finanziertes Modellprojekt zur Entwicklung neuer architektonischer, städtebaulicher und sozialer Ansätze für einen kindergerechten Wohnungsbau. Ausgelobt wurde der Wettbewerb durch den Fachbereich Planen und Bauen der Hansestadt Lübeck. Kooperationspartner sind die Eigentümer der Grundstücke, die später die Bauvorhaben realisieren wollen. Mit von der Partie sind zudem vier Lübecker Wohnungsbauunternehmen, darunter auch die stadteigene Trave GmbH.

Auf fünf Grundstücken wurden von 24 Teams Lösungsvorschläge für kindergerechtes Bauen erarbeitet. In der Jury waren die Hansestadt Lübeck, das Innenministerium des Landes und die Lübecker Wohnungswirtschaft als Eigentümer der Grundstücke vertreten. Die international besetzte Jury hat insgesamt zehn Preise vergeben. Sie hat drei erste Preise, zwei zweite und vier dritte Preise vergeben und einen Ankauf entschieden.

Die prämierten Arbeiten zeichnen sich auch nach Meinung von Bausenator Boden durch eine hohe Qualität der Grundrisse bezüglich ihrer Flexibilität und Kinderfreundlichkeit aus. Auch der Übergang von der Wohnung in den Freiraum/Garten sei von einigen Teilnehmern überzeugend gelöst worden. "Insgesamt bietet das Wettbewerbsergebnis aus Sicht der Bauverwaltung und den Wohnungsunternehmen interessante Lösungen, die vertieft und in Teilen auch realisiert werden können", sagte Boden.

Die drei ersten Preise

Auf dem Grundstück 3, Marliring 50 - 54/Nettelbeckstraße 7-11 in St. Gertrud, hat die Jury einen 1. Preis an SWW Architekten Sawadda, Welp/Braunschweig, Stadtplaner H.-J. Meissner/ Braunschweig/Landschaftsplaner H. Baumann/Lübeck gegeben.

Ebenso auf dem Grundstück 4, Hochschulstadtteil, Grace-Hopper-Straße, Karoline-Henschel-

Straße, Carl-Gauß-Straße, in St. Jürgen an Uta Graff in Kooperation mit Glass, Kramer, Löbbert Architekten/Berlin. Stadtplaner bdfw+ Urbane Konzepte/Wei- mar/Landschaftsarchitekten L. Monsigny/Berlin.

Der dritte 1. Preis ging an APB.Architekten+Stadtplaner/

Hamburg/Stadtplaner G. Wilkens/Hamburg; Landschaftsplaner RMP S. Lenzen/Bonn für das Grundstück 5 (Brandenbaumer Landstraße/Diesel- straße, Stadtteil St. Gertrud).

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de