Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 22. Juli 2008

Ausschuss: Wenig Zeit - viele Seiten

Die Linke

Am 14. Juli habe ich als bürgerliches Mitglied an der Bauausschusssitzung teilgenommen. Zur Vorbereitung wurden mir am 5. und 12. Juli die Sitzungsunterlagen zugesandt. Sie umfassten 34 Punkte mit ca. 300 Seiten Information. Selbst für einen Verwaltungs- und Baufachmann waren diese Unterlagen so kurzfristig, mit der nötigen Sorgfalt nicht durchzuarbeiten. Ich habe deshalb zu Sitzungsbeginn den Antrag gestellt, nur die eilbedürftigen Tagesordnungspunkte abzuarbeiten, da jetzt sechs Fraktionen beteiligt sind, und zu jedem Punkt erheblicher Diskussionsbedarf besteht. Dieser Antrag wurde mit 13 gegen 2 Stimmen abgelehnt.

Bereits der erste Punkt 2.-F.-Planänderung-Falkenstrasse.Nord/Wakenitz-B-Plan02.16.00Falkenstrasse.ord/Wakenitz wurde kaum diskutiert. Dort soll anstatt Grünflächen jetzt ein Fitnessclub mit Gastronomie entstehen. Der Wanderweg an der Wakenitz soll erhalten bleiben, aber es sollen ca. 40 Stellplätze für PKW's entstehen. Ich halte dieses Projekt in diesem Bereich für sehr problematisch, da der Naherholungswert erheblich negativ beeinflusst würde. Außerdem soll die Stadt die Abbruchkosten für die Altbebauung tragen, deren Höhe noch nicht beziffert wurde. Für mich ist fraglich, ob dieses durch Altlasten verseuchte Gelände überhaupt bebaubar ist.

Da die Kosten für die Sanierung des Baugrundes auch von der Stadt getragen werden sollen, ist damit zu rechnen, dass die Stadt dieses Geschäft mit Verlust abschließt, den der Bürger zu zahlen hat.

Die Ausschusssitzung hat ca. vier Stunden gedauert und hatte eine sachliche Arbeitsatmosphäre.

V.i.S.d.P.: Antje Jansen, Autorin: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de