Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 29. Juli 2008

Bürgerschaft reif für die digitale Zukunft

BfL - Bürger für Lübeck

Vor 10 Jahren wurde im Sitzungssaal der Bürgerschaft alles für die digitale Zukunft vorbereitet. Kabel wurden verlegt und Steckplätze installiert. Mikrofone für die Wortmeldungen wurden angeschafft. Verwendet wurde das System nie. Standby wurde gedrückt.

Zur ersten Bürgerschaftssitzung am 26.6.2008 initiierten die "Bürger für Lübeck" einen Test. Eine Demoversion über W-LAN wurde kurzfristig eingerichtet. Ein voller Erfolg. In der letzten Sitzung wurde der nächste Schritt erfolgreich abgeschlossen. Das Bürgerschaftsbüro stellte alle Anträge, die bis zum Vormittag der Sitzung eingegangen waren, digital zur Verfügung. Kein langwieriges Suchen, Ordnen, Nachfragen. Alles war in Sekunden auf dem Notebook zu lesen.

Nun braucht das System lediglich aktiviert zu werden. Recherchen haben ergeben, dass genügend Steckplätze vorhanden sind und die Anschlüsse funktionieren. Sowohl für das zu installierende Intranet, als auch für die Mikrofone. Den Bürgerschaftsmitgliedern stünden alle Unterlagen in Echtzeit, aktuell zur Verfügung. Die Einsparung der Stadt an Papier und Versandkosten wären erheblich. Allein für die am Tag der letzten Bürgerschaftssitzung nachgereichten Unterlagen wurden über 2.000 Kopien angefertigt, so die Aussage der Stadtpräsidentin, Frau Gabriele Schopenhauer.

Es ist höchste Zeit, dass die vor 10 Jahren eingeläutete digitale Zukunft nach einer Standby-Phase nun endlich beginnen kann. Die Taste Play kann gedrückt werden. Einen entsprechenden Antrag werden wir im September einreichen. Gespräche mit anderen Fraktionen lassen eine breite Mehrheit dafür erkennen.

V.i.S.d.P. Dr. R. Mildner

Autor: Bruno Böhm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de