Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 19. August 2008

SPD für Verbesserungen im Busverkehr

SPD

Die SPD fordert eine ökologische Wende in der Verkehrspolitik. Die Verminderung der Belastungen durch den motorisierten Individualverkehr ist ein wesentlicher Baustein für die Einhaltung der Vorgaben der EU-Feinstaubrichtlinie und der EU-Umgebungslärm-Richtlinie. Wir begrüßen deshalb das vom Stadtverkehr Lübeck auf den Weg gebrachte Investitionsprogramm zur Modernisierung der Busflotte ausdrücklich. Mit dem Einsatz moderner und umweltfreundlicherer Niederflurbusse werden Schadstoffausstoß und Feinstaubbelastung nachhaltig gesenkt. Die Einhaltung der Grenzwerte nach Euro 5 wird die Belastung der Luft durch den Linienverkehr deutlich verringern. Dies bedeutet mehr Lebensqualität für die Menschen im Großraum Lübeck, insbesondere für die Aufenthaltsqualität in der Lübecker Altstadt. Dieses ist auch von Vorteil für den innerstädtischen Einzelhandel. Gleichzeitig wird durch den Einsatz einer modernen elektronischen Niveauregelung das Aus- und Einsteigen der Fahrgäste erheblich erleichtert und so der Fahrkomfort vor allem für in ihrer Mobilität eingeschränkte Buskunden weiter gesteigert. Der erhöhte Komfort ist ein gutes Argument dafür, das Auto einmal mehr stehen zu lassen und sich bequem und sicher vom Stadtverkehr an sein Ziel bringen zu lassen. Weitere Pluspunkte für einen attraktiven öffentlichen Personennahverkehr sind nach unserer Meinung bezahlbare und konkurrenzfähige Tarife, eine Verbesserung der Reisegeschwindigkeit durch Vorzugsschaltung an den Ampeln, mehr Busspuren, ein attraktiver und abgestimmter Fahrplan sowie ein verbesserter Kundenservice.

V.i.S.d.P.: Peter Reinhardt

Autor: Ulrich Pluschkell

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de