Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 14. Oktober 2008

Staufrei: Baubeginn am Holstentorplatz

Linksabbiegespur wird umgebaut - Verkehrsbehinderungen zu erwarten

Die Straßenbauarbeiten für die Linksabbiegespur zwischen der Lübecker Puppenbrücke und der Willy-Brandt-Allee haben gestern, 13. Oktober, begonnen und sollen voraussichtlich in drei Wochen Bauzeit abgeschlossen werden. Gemäß dem Beschluss zur Umsetzung des Verkehrskonzeptes "Lübeck staufrei bis 2015" wird zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Knotenpunktes "Holstentorplatz" eine zusätzliche Linksabbiegespur von der "Puppenbrücke" kommend in Fahrtrichtung "Willy-Brandt-Allee" eingerichtet.

Bestandteil der Arbeiten ist der neue Linksabbieger in einer Breite von rund drei Metern und einer Länge von rund 80 Metern. Ebenso wird die unmittelbar danebenliegende derzeitige Links- und Geradeaus-Fahrspur saniert.

Wie der Bereich Verkehr der Hansestadt mitteilt, ist die Grunderneuerung der verbleibenden zwei Fahrspuren zwar ebenfalls kurzfristig notwendig, lässt sich jedoch wegen der verkehrlichen Belastung nicht zeitgleich realisieren. Dies wird in einem späteren zweiten Bauabschnitt umgesetzt.

Während der Bauzeit wird der Verkehr in Richtung Altstadt auf zwei Fahrspuren zusammengeführt. Das Linksabbiegen in die Willy-Brandt-Allee wird in dieser Zeit nicht möglich sein. Es erfolgt eine Umleitungsbeschilderung über die Untertrave und die Drehbrücke. Für Radfahrer wird es während der Bauzeit nicht möglich sein, die westseitige Radwegquerung zu nutzen.

Für die Baumaßnahme erfolgt zwar eine Anpassung der Signalprogramme, die mehr Grünzeit für den stadteinwärts gerichteten Verkehr zur Verfügung stellen, dennoch ist mit nicht unerheblichen Behinderungen zu rechnen, so dass empfohlen wird, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Mit der Inbetriebnahme der neuen Linksabbiegespur wird dann eine vollständige

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de