Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 21. Oktober 2008

Hohe Auszeichnung für Volker Kaske

Ehemaliger Sozialsenator erhält Ehrenplakette des Deutschen Vereins

Anfang Oktober erhielt Volker Kaske, ehemaliger Senator der Hansestadt Lübeck (von 1970 bis 1998) für seine Arbeit als Sozialsenator (1974 bis 1996) die Ehrenplakette des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge. Die Auszeichnung wird auf Beschluss des Präsidiums des Vereins Personen verliehen, die sich in besonderem Maße um die soziale Arbeit und den Deutschen Verein verdient gemacht haben. Die Verleihung der Ehrenplakette nahm der Vorsitzende des Bundesverbandes der Arbeiterwohlfahrt, Wilhelm Schmidt, in seiner Eigenschaft als Präsident des Deutschen Vereins vor.

Behörden, Institutionen und Organisationen, die soziale Aufgaben in Deutschland wahrnehmen, sind im Verein vertreten und arbeiten mit sämtlichen Bundesverbänden der Freien Wohlfahrtspflege zusammen. Ziel der Arbeit ist insbesondere die Erarbeitung von Anregungen zur Weiterentwicklung in der Sozialpolitik und das Erstellung von Praxisempfehlungen zur bundesweiten Vereinheitlichung der sozialen Arbeit und des Sozialrechts.

Volker Kaske engagierte sich über 30 Jahre, von 1977 bis 2007, in den Gremien des Deutschen Vereins, besonders als Mitglied im Hauptausschuss, im Fachausschuss "Altenhilfe und Pflege" und vertrat die Institution über Jahrzehnte hinweg bei der Beratung von sozialen Themen auf der europäischen und der Weltebene sowie bei den Vereinten Nationen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de