Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 21. Oktober 2008

"Buntekuh - grün und gepflegt"

Zweites Projekt des "Bündnis für Sauberkeit"

Die Vorwerker Diakonie, die ARGE Lübeck und die Hansestadt Lübeck starteten kürzlich ein neues Projekt mit dem Namen "Buntekuh - grün und gepflegt".

Durchgeführt wird es vom Beschäftigungsprojekt "Bündnis für Sauberkeit" - einem Zusammenschluss der Hansestadt Lübeck, der Arbeitsgemeinschaft Lübeck und der Vorwerker Diakonie. Der Vorschlag, das seit 2006 erfolgreiche Projekt auszuweiten, kam vom Arbeitskreis "Image". Im Rahmen der "Sozialen Stadt" wolle man unter anderem den Sauberkeitsstandard der Grünflächen wesentlich anheben.

Grüner Stadtteil

Buntekuh ist so grün wie kaum ein anderer Stadtteil in Lübeck. Eine Vielzahl an Grünflächen sowie zwei parkähnliche Anlagen prägen das Bild des Stadtteils und geben der Bevölkerung ein besonderes Lebensgefühl.

Vier Arbeiter sind in dem neuen Säuberungsabschnitt "Buntekuh" eingesetzt. "Wohnen, Bauprojekte und Grün sind wichtig für Buntekuh", begründet Bausenator Franz-Peter Boden (SPD) den Einsatz der Männer in den leuchtgelben Anzügen, der zunächst auf ein halbes Jahr angelegt ist. Man wolle und werde damit Zeichen setzen für Sauberkeit und Qualität im Stadtteil, das Wohlbefinden der Bewohner stärken. Durch die Anhebung des Sauberkeitsstandards solle aber auch versucht werden, bei den Bewohnern die Wertschätzung für ein sauberes Wohnumfeld und ein verantwortliches Handeln zu fördern. Dazu werde zusätzlich das Gespräch zu den Bewohnern gesucht.

"Das ist eine ganz hervorragende Idee", lobt Senator Thorsten Geißler (CDU). "Buntes Leben findet hier im Stadtteil statt und die Menschen, die hier leben, leben gern hier." Es sei wichtig, dass das "Bündnis für Sauberkeit" Lübeck sowohl für Touristen, als auch für Bewohner attraktiv mache. "Und das eben nicht nur da, wo die Touristen hinkommen und wo man Einkaufen geht, sondern auch da, wo gelebt wird." Er wünsche sich jedoch mehr anerkennende Worte für die Arbeit der eingesetzten Kräfte in den verschiedenen Stadtteilen und nun auch in "Buntekuh". fem

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de