Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 18. November 2008

Gegen Gewalt - Wir machen mit

Die Linke

Die LINKEN werden sich an den Aktionen unter dem Motto "Nein zu Gewalt an Frauen" in Lübeck beteiligen und unterstützen die Initiative der Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, auch im Bürgerschaftssaal ein Zeichen zu setzen. Wir werden uns im Rahmen der nächsten Bürgerschaftssitzung an einer Aktion beteiligen und deutlich machen, dass die linke Fraktion zu jeder Form von Gewalt nein sagt. Gewalt ist nie eine Lösung, nicht in Familien, nicht in Gesellschaft und nicht zwischen Staaten. Die Anzahl der Gewaltverbrechen hat in Lübeck zugenommen. Gewalt ist wieder zu einem gesellschaftlichen Problem geworden, weil Gewalt zunehmend als Problemlösung akzeptiert wird. So ist es besorgniserregend, dass gerade immer mehr Mädchen und junge Frauen selbst Gewalt anwenden und zu Täterinnen werden. Ein gleichberechtigtes Miteinander kann nur durch gegenseitigen Respekt getragen werden. Deshalb ist Gewalt gegen Frauen nicht einfach eine individuelle Einzeltat, sondern ist ein Akt gegen die Selbstbestimmung und Eigenständigkeit von Frauen in unserer Gesellschaft. Die Politik muss sich dieser wichtigen Aufgabe stellen. Aus diesem Grund setzen wir uns für den Erhalt und Ausbau von Frauenhäusern ein und fordern die Einrichtung des Mädchenhauses wieder herzustellen. Wir meinen, die Kommunen müssen dafür sorgen, dass jedem Opfer, insbesondere Mädchen und Frauen von Gewalttaten Möglichkeiten zur Verfügung stehen, sich zu schützen, aus der Gewaltspirale auszubrechen und die Täter anzuzeigen. Opfer aber auch Täter brauchen Hilfe. Wer jedoch wegschaut, macht sich mitschuldig.

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Autorin: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de