Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 25. November 2008

Kooperation mit Wirtschaft fördern

BfL - Bürger für Lübeck

Die überwiegende Zahl von Anträgen in der Lübecker Bürgerschaft befasste sich zuletzt mit sozialen Fragestellungen - angesichts zunehmender Nottagen sicher zu Recht. Allerdings leistet auch und gerade eine gute Wirtschaftspolitik wichtige Beiträge für die soziale Lage in einer Stadt. Die bis vor wenigen Wochen gute gesamtwirtschaftliche Konjunktur hat den Haushalt entlastet. Dieser Effekt wird sich angesichts der aktuellen Negativentwicklung aber nicht fortsetzen. Umso mehr muss jetzt die kommunale Wirtschaftsentwicklung in den Fokus der Politik rücken, zumal Lübeck in bundesweiten Standortrankings nach wie vor schlecht abschneidet. Die "Bürger für Lübeck" unterbreiten deshalb der Bürgerschaft jetzt mehrere Vorschläge, wie durch eine systematische Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Stadt dem Negativtrend entgegengewirkt werden kann: Ein Investitionslotse soll die Ansiedlungsaktivitäten gezielt voranbringen. Eine Denkfabrik soll vielfältige neue Impulse entwickeln. Gemeinsame Leitprojekte von Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft sollen nachhaltige Initiativen entwickeln. Standortprofile sollen bessere Orientierungen und Planungssicherheit für Investitionsprojekte geben. Kooperation mit der Wirtschaft ist unbedingt nötig, um gemeinsam bessere Ergebnisse für Lübeck zu bewirken. "Aufwachsen in Lübeck", "Leben und Wohnen im Alter" oder der Gestaltungsbeirat belegen bereits die Sinnhaftigkeit kooperativer Prozesse für die Gestaltung unserer Lebensbereiche. Dies wollen die "Bürger für Lübeck" auch für die Wirtschaft - in enger Zusammenarbeit mit der Wissenschaft - umsetzen.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Autor: Dr. Raimund Mildner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de