Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 15. Dezember 2017

Ausgabe vom 09. Dezember 2008

Verborgene Schätze in St. Annen

n Exquisite Glaskunst und nie gezeigte Supraporten: In der Vorweihnachtszeit eröffnete im Lübecker St. Annen-Museum die Sonderausstellung "Verborgene Schätze - ausgepackt und ausgestellt", die Kostbarkeiten aus dem eigenen Bestand und Schmuckstücke des Lübecker Sammlers Christian Jentsch zeigt.

Museumsleiterin Dr. Hildegard Vogeler erklärte, dass das St. Annen-Museum eine große Kollektion Supraporten besitzt, die hier erstmals zusammen ausgestellt werden. Eine Supraporte (lat. supra = über, porta = Tor) ist ein über einer Tür oder einem Portal angebrachtes Gemälde oder Relief. Es kann frei hängen oder gestalterisch in den Türrahmen einbezogen sein. Bei den in der Ausstellung gezeigten Supraporten handelt es sich um gedruckte Bildtapeten, die Motive aus der Antike, idyllische Landschaften oder Jagd- und Blumenstillleben zeigen. Gemeinsam mit den Supraporten werden Trinkgläser aus der Sammlung Christian Jentsch präsentiert. An folgenden Sonntagen führt der Sammler Prof. Dr. Jentsch persönlich durch die Ausstellung: 14. und 21. Dezember, 11. Januar, 22. Februar und 15. März.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de