Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 16. Dezember 2008

Geänderte Verkehrsführung

Restarbeiten im Bereich kurz vor der Eric-Warburg-Brücke

Im Zuge der Bauarbeiten wurde die Verkehrsführung in der Einsiedelstraße vergangenen Dienstag geändert.

In der zweiten Novemberhälfte 2008 erfolgte der Trag-, Binder- und Deckschichteinbau im Bereich der zukünftigen Fahrbahn der Einsiedelstraße. Die Verkehrsbeleuchtung und die Lichtsignalanlagen wurden hergestellt. Inzwischen wurden dort auch die Markierungsarbeiten für den nächsten, kurzzeitigen Bauzwischenzustand abgeschlossen. Damit werden die vorhandene Einsiedelstraße und vor allem die dortigen Anlieger vom Verkehr entlastet. Der in diesem letzten Bereich erforderliche zusätzliche Straßen- und Leitungsneubau erfolgt ab Januar 2009.

Im jetzt anstehenden Bauzwischenzustand soll der Lückenschluss zwischen dem zweiten und dritten Bauabschnitt - also im Bereich kurz vor der Eric-Warburg-Brücke - hergestellt werden. Die Verkehrsführung im nächsten Bauzwischenzustand wird von der Neuen Hafenstraße aus kommend im Bereich der Eric-Warburg-Brücke zunächst unverändert bleiben und einspurig in den neuen Fahrbahnbereich der Einsiedelstraße führen. Vor der Einmündung der Josephinenstraße kann bereits der endgültige Zustand mit einer Rechtsabbiegespur in die Josephinenstraße befahren werden. Auch hinter der Einmündung der Josephinenstraße ist der Endzustand für den Straßenverkehr in dieser Richtung fertiggestellt. Für die Gegenrichtung gehen zunächst nur die beiden der Trave am nächsten gelegenen Fahrspuren in Betrieb. Die linke Fahrspur bildet den Linksabbieger in die Josephinenstraße. Die rechte Fahrspur führt geradeaus über den Einmündungsbereich der Josephinenstraße und teilt sich im weiteren Verlauf in eine Rechtsabbiegespur über die Eric-Warburg-Brücke und eine Geradeausspur in die Frankfurter Straße/Nordlandkai.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de