Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 16. Dezember 2008

Blindensignale in Travemünde

An der Travemünder Lichtsignalanlage der Straßenkreuzung Rose/Vogteistraße/Paul-Brümmer-Straße wurden vergangene Woche neue Blindensignale angebracht. Dies teilt der Bereich Verkehr mit.

Aufgrund mehrfacher Wünsche, insbesondere von älteren und sehbehinderten Bürgern Travemündes, wurden an der Fußgängerfurt über die Paul-Brümmer-Straße zusätzliche akustische Signaltongeber mit speziellen Anforderungstastern, die ein separates Anfordern der Blindensignale ermöglichen, montiert. Das bedeutet, dass der Signalton nur dann ertönt, wenn ein blinder oder sehbehinderter Mitbürger diesen auch explizit anfordert.

Die Kosten für diese Maßnahme belaufen sich auf rund 4.300 Euro. Insgesamt stehen dem Bereich Verkehr der Hansestadt Lübeck für Maßnahmen dieser Art - dies betrifft zum Beispiel auch den Einbau von Blindenleitstreifen oder den behindertengerechten Umbau von Gehwegen - pro Jahr 25.000 Euro zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de