Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 23. Dezember 2008

Technologie und Nostalgie am Bahnhof

100. Bahnhofsgeburtstag und abgeschlossene Elektrifizierung gefeiert

Für die Verbesserung der Lübecker Schienenmobilität wurden in den letzten Jahren 165 Millionen Euro investiert, die Bauarbeiten zur Elektrifizierung der Strecke Hamburg-Lübeck-Travemünde begannen am

23. August 2006 in Bad Oldesloe. Seitdem wurden 3200 Oberleitungsmaste aufgestellt und insgesamt 191 Kilometer Fahrdraht montiert. Vier Straßenbrücken mussten neu gebaut werden. Anlässlich der Aufnahme des elektrischen Zugbetriebs auf der Strecke Hamburg-Lübeck-Travemünde und den Lübecker-Häfen sowie des 100. Geburtstags des Lübecker Hauptbahnhofs veranstaltete die Bahn ein großes Fest und lockte so zahlreiche Besucher auf das rund 500 Quadratmeter große Bahnhofsgelände.

Zahlreiche Aktivitäten luden Groß und Klein zum Staunen und Feiern ein. Eine Fahrzeugausstellung im Bahnhof zur Besichtigung von historischen und modernen Lokomotiven und Wagen und ein Sonderzug für Rundfahrten "Rund um Lübeck" stießen auf hohe Resonanz. Auf dem Führerstand einer Diesellok konnten Besucher bei einer Fahrt zum Rangierbahnhof dem Lokführer über die Schulter schauen. Das Eintreffen des Premierenzuges, ein ICE T aus Hamburg, der mit einem Feuerwerk begrüßt wurde, war Höhepunkt der Veranstaltung. Der ICE wurde auf den Namen "Travemünde" getauft und wird nun als Botschafter für Lübecks Ostseebad in ganz Deutschland unterwegs sein. Nach vierjähriger Bauzeit soll die Sanierung des Lübecker Hauptbahnhofs mit der Fertigstellung des Reisezentrums im nächsten Jahr abgeschlossen werden. Fem

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de