Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 06. Januar 2009

Starke Bildung für Lübeck

CDU

Die Schulentwicklungsplanung der letzten Jahre hat für Lübecks Politik ein ordentliches Maß an Polarisierung mit sich gebracht. Viel Wahlkampf ist auf dem Rücken der der Schulen ausgetragen worden. Mittlerweile hat sich die Aufregung ein wenig gelegt. Unzufriedenheit über die weiterhin vorhandene Unübersichtlichkeit der Bildungspolitik unserer Landesregierung paart sich mit der spannenden Erwartung wie die veränderten Rahmenbedingungen eigentlich bezahlt werden sollen.

Die CDU wirbt dafür, nicht die mahnenden Stimmen der einzelnen Schulen zu vergesssen, denen die Zusammenlegung von Schulen zu überdenken oder zumindest ein weiteres Jahr zu verschieben, um die Entwicklung von Anmeldezahlen abzuwarten.

Denn wir halten es für bedenklich, dass die Eigendynamik der Schulentwicklung in Lübeck auch aus ideologischen Gründen zu einer besonderen Hektik geführt hat. Dies gilt insbesondere für die Situation in Kücknitz, wo in Kauf genommen wird, dass das Trave-Gymnasium durch die Einrichtung einer Gemeinschaftssschule im selben Gebäude zukünftig in seiner Existenz bedroht sein könnte.

Die CDU-Fraktion setzt sich für ausgezeichnete Bildung in Lübeck ein - für alle Schülerinnen und Schüler.

Niemand soll zurückbleiben, jeder entsprechend seinen Fähigkeiten maximal gefördert und gefordert werden. Eindeutig wenden wir uns daher auch gegen einen Ausverkauf der Gymnasien, wie er in Hamburg bereits betrieben wird.

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Autorin: Anette Röttger

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de