Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 11. Dezember 2017

Ausgabe vom 13. Januar 2009

Kulturnacht als "Miteinander-Kunst"

Lübecker BUNT

Der Weihnachtsmarkt für Kinder und Familien war ein guter Anfang. Die neugestaltete Obertrave bereitete viel Freude, vom Skandal um die überteuerten Rückenlehnen abgesehen. Die neu entstandene Fläche hat im Sommer und Herbst einen angenehmen Aufenthalt am Wasser geboten. Erstmalig gab es danach den "Kinder- und Familienweihnachtsmarkt", der gezeigt hat wie es gehen kann. Wenn zur nächsten Adventszeit alle Aussteller noch ihre Kinderfreundlichkeit entdecken, ist die Idee rund. Der Lübecker BUNT meint, dass Lübeck solche schönen Plätze wie die Obertrave dringend braucht - auch am Koberg, Schrangen und Klingenberg. Wir sehnen uns nach Ruheplätzen, die das Besinnen erlauben und uns ohne Autos tief durchatmen lassen. Die romantischen Bilder im Film "Buddenbrooks" haben uns an die Schönheit und Umgebungsqualität erinnert. Daran sollten wir uns nicht nur für die Touristen orientieren. Das Leben in der Gemeinschaft zeigt sich jedoch erst in der Kultur des Miteinanders und nicht nur durch das Wohnen in guter Architektur. Die Bildende und die Darstellende Kunst und nicht zuletzt auch die immer wieder neu zu findende "Miteinander-Kunst" stehen hoch im Kurs. Menschen sollten nicht nur arbeiten, sondern ihr Leben außerhalb des Jahresurlaubs genießen. Die Theaternacht und die Nacht der Museen sind ausbaufähig. Sie bieten die Möglichkeit, zusammenzukommen und sich auszutauschen. Es gibt jedoch noch ganz andere "Kulturnischen". Wir sind der Meinung, dass Lübeck wenigstens eine "Kulturnacht" pro Jahr braucht, die alle Kulturschaffenden einbezieht - vielleicht sogar alle Bürger!

V.i.S.d.P.: Dr. H. Stamm

Autor: D. Müller-Jacobsen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de