Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 20. Januar 2009

Punschstand bringt 10.705,46 Euro

Besatzung der Fregatte Lübeck unterstützt Matthias-Leithoff-Schule

Seit Jahren gibt es kurz vor Weihnachten eine schöne Tradition in der Hansestadt: Besatzungsmitglieder der Fregatte Lübeck betreiben während der Adventszeit einen Punschstand auf dem Weihnachtsmarkt.

Der Verkaufserlös kommt nicht etwa der Besatzung selbst zugute - sie spenden das Geld der Matthias-Leithoff-Schule. Die Fregatte und die Schule verbindet seit fast 30 Jahren eine intensive Patenschaft.

Jetzt übergaben Stefan Pietrass, Kapitänsleutnant, und Thorsten Ehrhardt, Leutnant zur See, den Erlös vom Punschstand in Höhe von 10.705,46 an den Konrektor der Leithoff-Schule, Friedrich Lorenz. Letzterer freute sich riesig über den hohen Betrag: "Soviel Bargeld habe ich noch nie in den Händen gehalten". Er dankte der Fregatte Lübeck-Besatzung für ihren ehrenamtlichen Einsatz auch bei ungemütlichem hanseatischen Wetter. "Das Geld kommt ausschließlich den Schülern zugute". Geplant sei, den jetzt noch asphaltierten Schulhof schöner zu gestalten. "Momentan sieht er sehr trist aus, es soll ein richtig schöner Pausenhof entstehen", so Lorenz. Angedacht sei, die Spielgeräte zu ergänzen und Rückzugsmöglichkeiten für die Schüler zu schaffen. "Unsere Schüler haben einen großen Bewegungsdrang, den müssen sie ausleben können".

Momentan besuchen 106 Schülerinnen und Schüler die Matthias-Leithoff-Schule, ein Förderzentrum für körperliche und motorische Entwicklung.

Die Schule wurde 1962 gegründet, war zunächst auf dem heutigen Uni-Gelände angesiedelt, zog im Jahr 1978 nach Kücknitz in die Haferkoppel. Die Patenschaft zur Fregatte Lübeck besteht seit 1981, beide Seiten tauschen sich regelmäßig aus. Schüler der Leithoff-Schule besuchen beispielsweise regelmäßig die Fregatte, wenn diese in Lübeck festmacht.

Von der Förderung des Lübeck-Patenschiffes konnte die Schule sich bereits den eigenen Fuhrpark und die Computerausstattung anschaffen.

Einen großen Herzenswunsch hat Konrektor Lorenz allerdings noch - dieser richtet sich jedoch in Richtung Stadtverwaltung: "Wir sind hier in der Haferkoppel sehr schwer zu finden, es gibt kein Hinweisschild auf unsere Schule. Eltern sind immer am Suchen und sprechen uns des

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de