Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 20. Januar 2009

SPD

Mehr Krippenplätze für Lübeck

SPD

Die im Jugendhilfeausschuss beschlossene Neuausrichtung der Kindertagespflege in Lübeck ist ein guter Kompromiss. Mit unserem Vorschlag, den Anteil der Tagespflegestellen am Ausbau der Betreuung für unter 3-Jährige auf 20% zu begrenzen und das Entgelt für Tagespflegepersonen auf 4,50 Euro pro Stunde/Kind zu erhöhen haben wir einerseits der Forderung vieler Eltern nach einer stabilen, institutionellen Betreuung mit hoher Qualität in Einrichtungen entsprochen und andererseits der Forderung des Vereins Lübecker Tagesmütter und -väter zugestimmt, die Anspruch auf eine angemessene Bezahlung ihrer flexiblen Arbeit mit Kindern haben. Ferner haben wir mit unserer Zustimmung zur neuen Entgeltordnung die Familien, die ihre Kinder in der Tagespflege betreuen lassen, spürbar um rund 50% entlastet und die Tagespflege somit im Wettbewerb mit Krippenplätzen in Kindertagesstätten konkurrenzfähig gemacht. Wir unterstützen die Übertragung der organisatorischen Aufgaben in der Tagespflege auf einen Freien Träger. Dies spart der Hansestadt Lübeck Kosten in Höhe von rund 209.000 Euro jährlich, die wir in den Ausbau der Krippenplätze investieren wollen. Ferner kann so eine dezentrale, qualifizierte Beratung in Fragen der Tagespflege in den Stadtteilen ermöglicht werden. Ein Aufbau eigener Strukturen durch die Verwaltung der Hansestadt Lübeck wäre zeit- und kostenintensiver. Mit diesem Beschluss gehen wir einen haushaltspolitisch verantwortbaren Weg und sichern zugleich langfristig eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung für die Familien in der Hansestadt Lübeck.

V.i.S.d.P.: Peter Reinhardt

Autor: Jan Lindenau

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de