Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 20. Januar 2009

BfL

Energetische Gebäudesanierung

BfL - Bürger für Lübeck

Die Bürger für Lübeck streben eine zügige und umfassende energetische Sanierung der kommunalen Gebäude an. Dies wird den städtischen Haushalt nachhaltig entlasten und die Kohlendioxid-Emissionen massiv reduzieren. Daher wird die BfL in der Bürgerschaft beantragen, die Verwaltung aufzufordern, die Einführung von sogenannten "Einspar-Contracting-Modellen" verstärkt in Erwägung zu ziehen. Die Einsparpotenziale beim Verbrauch von Wärme und Strom in Schulen und Verwaltungsgebäuden sind trotz der Erneuerung einiger Heizanlagen in der Vergangenheit noch beträchtlich. Es ist unverständlich, wenn städtische Gebäude nicht zeitnah und umfassend saniert werden, denn es bestehen weiterhin energetische Einsparmöglichkeiten, durch die sich die notwendigen Investitionen relativ kurzfris-tig amortisieren könnten. Mit dem Konzept des "Einspar-Contractings" kann das Finanzierungsproblem bei den Sanierungsmaßnahmen gelöst werden. Dabei plant, baut und betreibt ein (privater) "Contractor" die Energiesparmaßnahmen zunächst auf seine eigenen Kosten. Als Gegenleistung erhält er in den Jahren nach der Sanierung einen Teil der eingesparten Energiekosten, bis seine Aufwendungen einschließlich eines angemessenen Gewinns abgegolten sind. Dies erspart der Stadt im Idealfall weitere Kreditaufnahmen und Zinsbelastungen für die notwendigen Investitionen. Dieses in an- deren Städten bewährte Modell wird bei den langfristig stark steigenden Energiepreisen auch im Rahmen von kostenintensiveren Sanierungsmaßnahmen wie Fassadendämmungen mit Erfolg be- trieben werden können.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Autor: Olaf Wegner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de